The Irresponsible Captain Tylor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel The Irresponsible Captain Tylor
Originaltitel Musekinin Kanchō Tylor
Produktionsland JapanJapan Japan
Jahr 1993 / 1996
Länge 24 bis 46 Minuten
Episoden 36 in 2 Staffeln
Genre Abenteuer, Action, Comedy, Science Fiction
Titellied Mari Sasaki – „Just Think Of Tomorrow“
Erstausstrahlung 25. Januar bis 19. Juli 1993 auf TV Tokyo
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
24. April 2006[1] auf VOX
Synchronisation

The Irresponsible Captain Tylor (jap. 無責任艦長タイラー, Musekinin kanchō Tairā) ist der Titel einer japanischen Anime-Reihe, die aus einer 26-teiligen Fernsehserie sowie einer zehnteiligen OVA-Reihe besteht. Produziert wurde die Reihe auf Basis der Light-Novel-Reihe Uchū Ichi no Musekinin Otoko (宇宙一の無責任男) von Hitoshi Yoshioka durch verschiedene große Anime-Studios, darunter Big West, Tatsunoko Productions und VAP, die unter dem Namen Tylor Project auftreten. 2001 kam eine dreiteilige Mangaadaption hinzu.

Handlung[Bearbeiten]

Thema der Serie sind die Abenteuer von Raumschiffkapitän Justy Ueki Tylor und der Besatzung seines Schlachtkreuzers Soyokaze, die auf Seiten der Menschen im Konflikt gegen das Raalgon-Imperium kämpfen, an deren Spitze die junge Herrscherin Azalyn steht, die den chaotischen Kapitän kennen und lieben lernt.

Gegen Ende der Fernsehserie kehrt Frieden zwischen den beiden Parteien ein, doch wird dieser durch eine dritte, im Hintergrund agierende Macht torpediert. Die Streitigkeiten zwischen Menschen und Raalgon flammen für eine kurze Zeit wieder auf, kommen aber zum Erliegen, als die dritte Macht die ersten militärischen Schläge durchführt. Mit der Zerstörung des nun veralteten Kreuzers Soyokaze, die sich im Krieg gegen die Raalgon mit ihrer Besatzung den Ruf einer Legende erarbeitet hat, wird schließlich eine Vertrauensbasis zwischen den Kriegsparteien geschaffen und eine gemeinsame Allianz gegen den neuen Feind besiegelt.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū)
Justy Ueki Tylor Kōji Tsujitani
Azalyn Hiroko Kasahara
Dr. Kitaguchi Jōji Yanami
Harumi Maya Okamoto
Emi und Yumi Hanner Mika Kanai
Vizeadmiral Mifune Mugihito
Makoto Yamamoto Sho Hayami
Ru Baraba Dom Toshihiko Seki
Yuriko Star Yuri Amano
Kim Kyung Hwa Kotono Mitsuishi
Kojiro Sakai Mitsuo Iwata
Vizeadmiral Fuji Tomomichi Nishimura

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

In Japan wurde die Fernsehserie vom 25. Januar bis zum 19. Juli 1993 auf dem Fernsehsender TV Tokyo ausgestrahlt. Im Anschluss an die Ausstrahlung folgte die Veröffentlichung der zehnteiligen OVA auf DVD von Oktober 1994 an bis zum August 1996.

Außerhalb Japans wurde die Serie in Lateinamerika durch den Fernsehsender Magic Kids ausgestrahlt, in Nordamerika durch AZN Television.

In Deutschland wurde die Fernsehserie nicht veröffentlicht und erst mit der Ausstrahlung der ersten OVA-Episode auf dem Fernsehsender VOX bekannt, der die OVA im Jahr 2006 vollständig im Originalton mit Untertiteln ausstrahlte.[1] Darüber hinaus erschien in Deutschland eine DVD-Box, welche 2002 von OVA Films herausgegeben wurde und welche die OVA auf drei DVDs beinhaltet.

Manga[Bearbeiten]

Der dreiteilige Manga Love & War nach einer Story von Hitoshi Yoshioka mit der grafischen Umsetzung von Kotaro Mori wurde zwischen 2001 und 2002 durch Enterbrain herausgegeben. Die deutsche Übersetzung Love & War - Die wahre Geschichte des unverantwortlichen Captain Tylor wurde 2004 durch die Egmont vgs Verlagsgesellschaft unter dessen Marke Egmont Manga und Anime veröffentlicht.

Der Manga spielt Jahre nach der OVA. Justy Ueki Tylor ist inzwischen zum Viceadmiral aufgestiegen und Kapitän des Kampfschiffs Omi. Diesmal geraten er, seine Verlobte Politoffizierin Lt.Cmdr. Yuriko Star und sein Stabsoffizier Cmdr. Makoto Yamamoto durch widrige Umstände in ein haarsträubendes Zeitreiseabenteuer, das sie in die Vergangenheit von Raalgon zur Herrschaftszeit von Goza XV. führt. (Zum Vergleich, Azalyn ist Goza XVI.)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatAnT: Anime TV-Planer. Abgerufen am 22. März 2009.

Weblinks[Bearbeiten]