The Originals (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Originals waren eine erfolgreiche R&B- und Soul-Gruppe des Motown-Sounds, die 1966 gegründet wurde und zunächst bis 1982 bestand. Neben Walter Gaines (Bariton) sangen dort zunächst Freddie Gorman (Bass), C. P. Spencer und Hank Dixon (beide Tenor). Die Vokalgruppe hatte Hits wie Baby I’m for Real (1969), The Bells (1970) oder Down to Love Town (1976). Sie arbeiteten auch als Background-Sänger für Marvin Gaye, Edwin Starr und Stevie Wonder.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben
  • 1969: Green Grow the Lilacs (Soul) – US Pop #174, US R&B #18
  • 1970: Portrait of the Originals (Soul) – US Pop #198, US R&B #47
  • 1970: Naturally Together (Soul) – US R&B #44≤
  • 1972: Def-I-Ni-Tions (Soul)
  • 1974: Game Called Love (Soul)
  • 1975: California Sunset (Soul) – US R&B #51
  • 1976: Communique (Soul)
  • 1977: Down to Love Town (Soul)
  • 1978: Another Time, Another Place (Fantasy)
  • 1979: Come Away with Me (Fantasy)
  • 1981: Yesterday and Today (Polydor)
  • 1999: The Very Best of the Originals (Motown)

Weblinks[Bearbeiten]