The Wild Rover

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

The Wild Rover (Roud 1173) ist ein irisches Volkslied, dessen Quellen umstritten sind.

Tom Devine zufolge wurde das Lied als Abstinenzlerlied geschrieben.[1] Es entstand nicht früher als 1829.[2] Es erzählt die biblische Geschichte vom verlorenen Sohn auf Irisch. Das Lied wurde im Buch „The American Songster“ gefunden, veröffentlicht in den USA von W.A. Leary im Jahr 1845, und gelangte durch die Abstinenzbewegung von Schottland nach Amerika. Eine andere in den USA gedruckte Version fand man im „Forget-Me-Not Songster“, veröffentlicht von Locke um 1850. Eine andere Entstehunggeschichte des Liedes basiert auf der Tatsache, dass eine Sammlung von Balladen, Entstehungzeit datiert zwischen 1813 und 1838, in der Bodleian Library steht. Der Veröffentlicher, Catnach, lebte im "7-Dials"-Gebiet von Covent Garden, London. Der Band enthält "The Wild Rover".[3] Die Greig-Duncan-Sammlung enthält nicht weniger als sechs unterschiedliche Versionen des Liedes. Es wurde von Gavin Greig zusammengestellt.

Das Lied wird oft als Trinklied und nicht als Heiligenlied angesehen. Das Lied wird von vielen Künstlern in Irish Pubs live gespielt. Es ist auch Grundlage der Hymne "No Nay Never" des Burnleys Football Club die bei Begegnungen mit dem Lokalrivalen Blackburn gespielt wird.

Text
I've been a wild rover for many's the year,
and I spent all my money on whiskey and beer.
And now I'm returning with gold in great store,
and I never will play the wild rover no more.

(Chorus):
And it's no, nay, never! No, nay, never, no more,
will I play the wild rover. No (nay) never no more!

I went to an alehouse I used to frequent,
and I told the landlady me money was spent.
I asked her for credit, she answered me "nay,
such a custom as yours I could have any day".

(Chorus)

I pulled from me pocket a handful of gold,
and on the round table it glittered and rolled.
She said "I have whiskeys and wines of the best,
and the words that I told you were only in jest".

(Chorus)

I'll have none of your whiskeys nor fine Spanish wines,
For your words show you clearly as no friend of mine.
There's others most willing to open a door,
To a man coming home from a far distant shore.

(Chorus)

I'll go home to me parents, confess what I've done,
and I'll ask them to pardon their prodigal son.
And if they forgive me as oft times before,
I never will play the wild rover no more.

(Chorus)

Wenn das Lied live gespielt wird, wird das Publikum animiert, während der Pausen im Refrain im Rhythmus auf die Tische zu klopfen oder zu klatschen:

And it's no, nay, never, (klapp - klapp - klapp - klapp) No nay never no more, (klapp - klapp) Will I play the wild rover (klapp) No never no more.

Ebenfalls schreien einige während der Pause "lift up your kilts" (or skirts) in Rhythmus zum Klatschen. Mehrere Varianten existieren und entsprechen der Anzahl der Wörter bezogen auf die Häufigkeit des Klatschens. Wenn der Rhythmus zum Beispiel auf einem Hexachord basiert, ist es eine häufige Angewohnheit, im Rhythmus des Klatschens zu singen "sex on the floor".

Interpreten[Bearbeiten]

Zahlreiche Sänger und Bands haben das Lied gespielt, darunter:

Variationen[Bearbeiten]

Die Strophe "and the words that I/you told you/me were only in jest" wird manchmal auch durch "and I'll take you upstairs and I'll show you the rest" oder "and the whores on the floor'll take care of the rest." oder auch "then she opened her blouse, and she showed me her chest" ersetzt. Manchmal lautet die letzte Strophe auch "I'll go out and I'll play the wild rover once more!"

Der Anfang der dritten Strophe lautet in manchen Versionen:

"I took out of my pocket ten sovereigns bright, and the landlady´s eyes opened wide with delight."

Trivia[Bearbeiten]

Im Jahr 1982 haben Klaus und Klaus die Melodie des Liedes für den Titel An der Nordseeküste übernommen.

Im Rahmen der Abstimmung über die Mitgliedschaft Norwegens in der EU im Jahr 1994 demonstrierten norwegische Jugendliche, indem sie folgende Abwandlung des Textes benutzten: "Wir sagen nein zur EU, nein, niemals werden wir der EU beitreten, niemals!" (übersetzt).

Trevor Strong der Musikgruppe „The Arrogant Worms“ veröffentlichte eine Parodie dieses Liedes mit dem Titel "The Wild Proroguer" und bezog sich damit auf die Vertagung des Parlaments durch den Kanadischen Premierminister Stephen Harper.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Whisky's awa'
  2. Glimpses of Glasgow
  3. bodley24