Thomas Shelton (Übersetzer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Shelton († nach 1620) ist der Erstübersetzer von CervantesDon Quijote“ ins Englische (1612).

Leben und Werk[Bearbeiten]

Er ist eine geheimnisumwitterte, zeitlich und örtlich nicht exakt lokalisierbare Persönlichkeit der englischen Literatur. In seiner Zueignung „The delightfull history of the wittie knight, Don Quishote vjd“ (1612) erklärt Thomas Shelton seinem Patron, Lord Howard de Walden, später 2nd Earl of Suffolk, dass er 5 bis 6 Jahren zuvor „The Historie of Don-Quixote“ innerhalb von vierzig Tagen aus dem Spanischen ins Englische übersetzte („out of the Spanish tongue, into the English … in the space of forty daies: being therunto more than half enforced, through the importunitie of a very deere friend, that was desirous to understand the subject.“)

Thomas Shelton verwendete nicht die Originalausgabe des ersten Teils von Cervantes Meisterwerk, sondern eine in Brüssel 1607 publizierte Spanische Version. Die Übersetzung erfolgte zu einer Zeit, als Cervantes noch lebte. 1620, vier Jahre nach Erscheinen des zweiten Teils der spanischen „Brüssel“ Ausgabe von Don Quijote 1616, in dem Jahr, als Cervantes starb, erschien auch der zweite Teil der englischen Übersetzung Don Quixotes von Thomas Shelton im Druck zusammen mit einer revidierten Ausgabe des ersten Teils. Seine Übersetzung wurde wegen seiner extrem geistreichen Könnerschaft ein früher Klassiker unter den Übersetzungen ins Englische, obwohl spätere Übersetzer (wie John Ormsby) scharfe Kritik an seiner zu freien „künstlerischen“ Übersetzungskunst übten.

Ausgaben[Bearbeiten]

  • The history of Don Quixote of the Mancha. Translated from the Spanish of Miguel de Cervantes by Thomas Shelton, annis 1612, 1620. With introductions by James Fitzmaurice-Kelly. David Nutt, London 1896

Literatur[Bearbeiten]

  • A. E. Whitaker: The Shelton Family. In: The William and Mary Quarterly 1929
  • Edwin B. Knowles: The First and Second Editions of Shelton’s Don Quixote Part I: A Collation and Dating. In: Jr. Hispanic Review 1941
  • Edwin B. Knowles: Thomas Shelton, Translator of Don Quixote Author(s): Studies in the Renaissance. 1958
  • Sidney LeeShelton, Thomas (fl.1612). In: Sidney Lee (Hrsg.): Dictionary of National Biography (DNB), Band 52 (Shearman – Smirke), MacMillan & Co, Smith, Elder & Co., New York City, London 1897, S. 4445 (englisch) (DjVu-Format, in der englischsprachigen Wikipedia und auf Wikisource
  • L. G. Kelly: Shelton, Thomas (fl. 1598–1629). In: H. C. G. Matthew, Brian Harrison (Hrsg.): Oxford Dictionary of National Biography, from the earliest times to the year 2000 (ODNB), Oxford University Press, Oxford 2004, ISBN 0-19-861411-X, online, Stand: Januar 2008 (Lizenz erforderlich) (englisch) (nicht eingesehen) 
  • Dale B. J. Randall/Jackson C. Boswell: Cervantes in Seventeenth-Century England. The Tapestry Turned. Oxford UP, Oxford 2009.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]