Thomas de Mahy de Favras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas de Mahy

Thomas de Mahy, Marquis von Favras (* 26. März 1744 in Favras bei Blois; † 19. Februar 1790 in Paris) war Leutnant in der Schweizergarde des Grafen von Provence und wurde Opfer eines politischen Komplottes.

Leben[Bearbeiten]

Thomas de Mahy, Marquis von Favras trat in den Militärdienst ein, wurde Leutnant in der Schweizergarde des Grafen von Provence, des späteren Ludwigs XVIII., heiratete die Prinzessin Viktoria Hedwig Karoline von Anhalt-Bernburg-Schaumburg-Hoym (1749−1841) und fasste nach dem Ausbruch der Revolution durch seinen Ehrgeiz bewogen den Entschluss, König Ludwig XVI. und die Monarchie auf irgendeine Weise zu retten.

Mit Hilfe einer Schar angeworbener Helfer wollte er die Konstituierende Versammlung angreifen und den König mit dessen Familie nach Peronne zu entführen. Von Spionen der Polizei umgeben und verraten, wurde er im Dezember 1789 verhaftet und als Hochverräter zum Tode durch den Strang verurteilt. Das Urteil, welches unter dem Einfluss der Volkswut gefällt worden war, wurde am 19. Februar 1790 auf dem Place de Grève in Paris vollzogen. Der Graf von Provence, der um seinen Plan wusste, tat ebenso wenig etwas zu seiner Rettung wie der König. Kurz nach seinem Tod erschien das Testament de mort du Sieur Thomas de Mahy de Favras, exécuté en place de Grève: Daté le 22 Février 1790 und bald darauf die Correspondance du Marquis et de la Marquise de Favras pendant leur détention.

Referenzen[Bearbeiten]

  • Le déficit des finances de la France vaincu par un mode de reconstitutions annuitaires, qui opérera aussi, en trente ans, la libération de la dette nationale. Paris 1789. Mikrofiche-Ausgabe 1993.
  • Interrogatoires de M. le Marquis de Favras. Paris um 1790.
  • Mémoire pour Thomas de Mahy, Marquis de Favras, … contre M. le procureur du Roi, accusateur, et encore contre M. le procureur-syndic de la commune provisoire de Paris, partie civile. Paris 1790.
  • Correspondance du marquis et de la marquise de Favras pendant leur détention. Thomas de Mahy Favras (Publ. p. de Mahy Savonnière) Paris 1790.
  • Testament de mort du Sieur Thomas de Mahy de Favras, exécuté en place de Grève: Daté le 22 Février 1790. Paris 1790.
  • Guillaume François de Mahy de Cormeré: Justification de M. de Favras, prouvée par les faits et par la procédure. Teil/Tome 2: Informations, prétendues pièces de conviction, interrogatoires, procédures et jugemens sur le procès de l'infortuné Thomas de Mahy Favras, Chevalier de l'ordre royal et militaire de Saint-Louis, condamné à mort par un Jugement du tribunal commis par l'assemblée nationale pour l'instruction des crimes de lèze-nation, ledit Jugement en date du 18. février 1790, exécuté le lendemain, 19. février. Paris 1791.
  • Jean Joseph Pithou de Loinville: Mémoire Justificatif De Thomas De Mahy De Favras, Ou Appel A La Postérité Et A La Cour De Révision. Par l'auteur des Réflexions Sur Le Jugement Et La Mort De M. De Favras. Paris um 1793.

Biographien[Bearbeiten]

  • Eduard Freiherr von Stillfried-Ratènic: Thomas de Mahy Marquis de Favras und seine Gemahlin, ein Beitrag zur Geschichte der französischen Revolution aus den Jahren 1789 und 1790. Wien 1881.
  • Jean Tulard, Jean-François Fayard, Alfred Fierro: Histoire et dictionnaire de la Révolution française 1789-1799. Laffont, Paris 1987, ISBN 270282076X.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Thomas de Mahy de Favras – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.