Tory Lane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tory Lane 2005 am Set zu Tanya Danielle's Lesbian Centerfolds

Tory Lane (* 30. September 1982 in Fort Lauderdale, Florida) ist eine US-amerikanische Stripperin und Pornodarstellerin.

Karriere[Bearbeiten]

Lane begann im Alter von sechs Jahren klassisches Ballett zu trainieren. Nach der High School besuchte sie das Broward Community College und machte ihren Abschluss mit einem Associate’s Degree in Business. Sie arbeitete als Barkeeperin in einer Bar namens „The Elbo Room“ in Fort Lauderdale Beach.[1] Sie arbeitete auch im Restaurant Hooters, in einem Adult Bookstore[2] und als Stripperin in Stripclubs in Florida.

Nachdem sie bei der Model-Agentur LA Direct unterschrieben hatte, drehte Lane im Jahr 2004 ihre erste Hardcoreszene mit Ben English und Marco[1] in Suze Randalls „The Young & The Raunchy“.

Lane heiratete im Jahr 2005 den Hardcore-Fotografen und -Darsteller Rick Shameless in Las Vegas, Nevada. Im November 2005 ließen die beiden ihre Ehe annullieren. Lane setzte ihre Karriere als Stripperin als Featured Dancer in Stripclubs im Südwesten der USA fort.

Im Jahr 2006 war Lane eine der Finalistinnen der Playboy TV Reality Show Jenna’s American Sex Star, zusammen mit Roxy Jezel, Jenna Presley und Daisy Marie.[3] Sie verlor das Finale gegen Roxy Jezel.[4] Im Mai 2007 unterschrieb Lane einen Zweijahresvertrag bei Sin City Entertainment als Darstellerin und Regisseurin.[2] Ein Jahr später wurde bekannt, dass sie den Vertrag annulliert hatte.[5] Sie war als „Female Performer of the Year“ und „Best Supporting Actress - Video“ bei den AVN Awards 2007 nominiert und bei den AVN Awards 2008 in der Kategorie als „Best Actress“ in dem Film „Outkast“ von Jim Powers. Im Jahr 2007 spielt sie in Operation Desert Stormy und 2008 ist sie in dem preisgekrönten Film Cry Wolf zu sehen.

2010 war sie in den TV-Komödien „Busty Cops Go Hawaiian“ und „Busty Cops and the Jewel of Denial“ zu sehen.

Filmauswahl[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2007: Adultcon Top 20 Adult Actresses[6]
  • 2009: AVN Award – Best POV Sex Scene – (zusammen mit Katja Kassin und Erik Everhard in Double Vision 2)[7]
  • 2010: AVN Award – Best Group Sex Scene – 2040[8]
  • +20 Nominierungen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tory Lane – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Pete "Wetscrog" Warren, Steven St. Croix and Dale DaBone: Fresh Flesh: Tory Lane. AVN Insider. 22. September 2004. Archiviert vom Original am 1. Juli 2007. Abgerufen am 7. April 2011.
  2. a b Steve Javors: Tory Lane Inks Exclusive Sin City Contract. XBiz. 23. Mai 2007. Abgerufen am 7. April 2011.
  3. "Jenna's American Sex Star' Enters Final Round", Adult Video News, 24. Juli 2006. Abgerufen am 7. April 2011.
  4. "Roxy Jezel Wins 'Jenna's American Sex Star'", Adult Video News, 30. Juli 2006. Abgerufen am 7. April 2011.
  5. AdultFYI.com: "Tory Lane Ends Contract with Sin City" vom 16. Mai 2008. Abgerufen am 7. April 2011.
  6. [1]
  7. David Sullivan: 2009 AVN Award-Winners Announced. AVN.com. 11. Januar 2009. Abgerufen am 7. April 2011.
  8. 2010 AVN Award Winners Announced. AVN.com. 10. Januar 2010. Abgerufen am 7. April 2011.