Toshi Ichiyanagi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Toshi Ichiyanagi (jap. 一柳 慧, Ichiyanagi Toshio; * 4. Februar 1933 in Kōbe) ist ein japanischer Komponist.

Ichyanagi war Schüler von Tomojiro Ikenouchi und Kishio Hirao. Von 1952 bis 1961 lebte er in den USA. Hier besuchte er die Juilliard School of Music und die New School for Social Research in New York City und war Kompositionsschüler von John Cage. Cage widmete ihm und Yoko Ono, mit der er von 1956 bis 1963 verheiratet war, das Stück 0' 00". 1961 kehrte er nach Japan zurück. In den 1980er und 1990er Jahren arbeitete er beim Nationaltheater. Er ist künstlerischer Leiter der Kanagawa Kunststiftung.

Neben Werken für elektronische Musikinstrumente komponierte er sechs Sinfonien, ein Violin- und drei Klavierkonzerte, zwei Opern, kammermusikalische Werke und Klavierstücke. Häufig kombiniert er in seinen Werken klassische japanische mit westlichen Musikinstrumenten.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Musik für elektrische Metronome
  • Duett für Klavier und Streichorchester
  • Stanzas für Streicher
  • Stück für fünfzehn Spieler
  • Musik für Tonband, Orchester und elektronische Klangunterbrecher
  • Stück für drei Instrumente, zwei Oszillatoren und zwei Ringmodulatoren
  • Reminiscence of Spaces, Klavierkonzert, 1981
  • Circulating Scenery, Violinkonzert, 1983
  • Winter Portrait, Klavierkonzert, 1987
  • Berlin Renshi, Sinfonie, 1988
  • The shadows appearing, Sinfonie
  • Momo, Oper nach Michael Ende, 1995
  • Coexistence, 1996
  • Time Perspective, 5. Sinfonie, 1997
  • Mirage für Shakuhachi und Klavier, 1998
  • A hundred years from now, 6. Sinfonie, 2001
  • Hikari, Oper, 2003