Tournoi de France (1988)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Tournoi de France (1988) (französisch für Turnier von Frankreich) war ein im Februar 1988 in Frankreich und Monaco ausgetragenes Fußballturnier. Am Wettbewerb nahmen vier Nationalmannschaften teil: Schweiz, Österreich, Marokko sowie als Gastgeber Frankreich.

Es war ein Turnier, das im K.O.-Modus ausgespielt wurde. Es fand innerhalb von drei Tagen in Toulouse und Monaco statt. 1997 fand erneut eine Turnier namens Tournoi de France statt, aber mit anderen Teilnehmern.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Rang Land
1 FrankreichFrankreich Frankreich
2 MarokkoMarokko Marokko
3 SchweizSchweiz Schweiz
4 OsterreichÖsterreich Österreich
Halbfinale , 2. Februar 1988, Toulouse
MarokkoMarokko Marokko OsterreichÖsterreich Österreich 3:1 Tore: Ogris 32., Lachabi 54., El Gharef 56., 63.
Halbfinale , 2. Februar 1988, Toulouse
FrankreichFrankreich Frankreich SchweizSchweiz Schweiz 2:1 Tore: Passi (7.), Fargeon (9.), Sutter (19.)
Spiel um den Dritten Platz, 5. Februar 1988, Monaco
SchweizSchweiz Schweiz OsterreichÖsterreich Österreich 2:1 Tore: Koller 25., Geiger 48. (Eigentor), Sutter 65.
Finale, 5. Februar 1988, Monaco
FrankreichFrankreich Frankreich MarokkoMarokko Marokko 2:1 Tore: Lemriss 9. (Eigentor) 34., Stopyra 49.

Torschützen[Bearbeiten]

2 Tore[Bearbeiten]

1 Tor[Bearbeiten]

Eigentore[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]