Trichocomaceae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trichocomaceae
Elektronenmikroskopaufnahme des Sporenträgers von Aspergillus fumigatus

Elektronenmikroskopaufnahme des Sporenträgers von Aspergillus fumigatus

Systematik
Abteilung: Schlauchpilze (Ascomycota)
Unterabteilung: Echte Schlauchpilze (Pezizomycotina)
Klasse: Eurotiomycetes
Unterklasse: Eurotiomycetidae
Ordnung: Eurotiales
Familie: Trichocomaceae
Wissenschaftlicher Name
Trichocomaceae
Jungh.

Die Trichocomaceae sind eine relativ große Familie der Schlauchpilze (Ascomycota). Die Arten der Familie verfügen über einen pleomorphen Entwicklungszyklus, das heißt, dass sie sowohl sexuelle Stadien, Teleomorphen genannt und asexuelle Stadien Anamorphen genannt durchlaufen. Die Trichocomaceae sind insofern besonders unter den Schlauchpilze, als viele Arten bevorzugt in ihrer asexuellen Form, als Anamorphe, auftreten.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die typischen Fruchtkörper der Trichocomaceae sind Kleistothecien die in stromatische Struktur eingebettet sind, einige Arten bilden aber auch Asci ganz ohne eine kleistothecienartige Wand, die direkt in der stromatischen Struktur liegen.

Das Peridium der Kleistothecien, wenn vorhanden, ist zwischen den einzelnen Gattungen sehr variabel. Falls es sich um ein echtes Peridium handelt, entspringt es aus Hyphen die es umgeben. Die Asci sind nahezu kugelig oder breit keulenförmig.

Häufig treten die Arten aber als Anamorphen auf, oder sind sogar Fungi imperfecti, so dass eine Bestimmung anhand der Fruchtkörper unmöglich ist.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Familie ist kosmopolitisch verbreitet, jedoch schwerpunktmäßig in den Tropen und Subtropen.

Systematik[Bearbeiten]

David Malloch teilte die Familie 1985 in zwei Unterfamilien, die Trichocomoideae und die Dichlaenoideae. Da dieselben Ananmorphen aber in beiden Gruppen auftauchen, sind diese wahrscheinlich nicht monophyletisch. Eine molekulargenetische Untersuchung aus dem Jahr 1995 lässt jedoch vermuten, dass es sich bei der Familie der Trichocomaceae um eine monophyletische Gruppe handelt.[1]

Folgende Gattungen werden zur Familie gezählt:

In der Unterfamilie Trichocomoideae existieren die anamorphen Gattungen Penicillium und Paecilomyces. In der Unterfamilie Dichlaenoideae hingegen treten die anamorphen Gattungen Aspergillus, Penicillium, Merimbla, Paecilomyces und Polypaecilium auf.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  David Malloch: The Trichocomaceae: Relationships with other Ascomycetes. In: Robert A. Samson, John I. Pitt (Hrsg.): Advances in Penicillium and Aspergillus Systematics. Plenum Press, New York 1085, ISBN 978-0-306-42222-5, S. 365–382.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Trichocomaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Mary L. Berbee, Atsuko Yoshimura, Junta Sugiyama, John W. Taylor: Is Penicillium Monophyletic? An Evaluation of Phylogeny in the Family Trichocomaceae from 18S, 5.8S and ITS Ribosomal DNA Sequence Data. In: Mycologia. 87, Nr. 2, März–April 1995, S. 210–222 (abstract).