Tuktoyaktuk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tuktoyaktuk
Welcome to Tuktoyaktuk cropped.jpg
Lage in Kanada
Tuktoyaktuk (Kanada)
Tuktoyaktuk
Tuktoyaktuk
Staat: Kanada
Territorium: Nordwest-Territorien
Region: Inuvik Region
Koordinaten: 69° 26′ N, 133° 2′ W69.438888888889-133.029166666675Koordinaten: 69° 26′ N, 133° 2′ W
Höhe: m
Einwohner: 929 (Stand: 2009)
Gemeindenummer: 867
Postleitzahl: X0E 1C0
Vorwahl: +1 977
Gründung: 1. April 1970
Bürgermeister: Mervin Gruben
Website: www.tuk.ca

Tuktoyaktuk oder Tuktuyuktuk (wörtlich „sieht aus wie ein großes Karibu“) ist eine Ortschaft in Kanadas Nordwest-Territorien und die nördlichste Gemeinde auf dem kanadischen Festland. 2006 hatte Tuktoyaktuk 870 Einwohner.

Die Siedlung liegt auf einer Höhe von rund fünf Meter ü. d. M. an der zur Beaufortsee gehörenden Kugmallit Bay und ist von einer Vielzahl kleiner Seen umgeben. Fünf Kilometer westlich des Ortes liegt die Pingo National Landmark.

In den Wintermonaten (etwa ab Weihnachten) besteht über die sogenannten Ice Bridges eine Eisstraßenanbindung nach Inuvik. Im Sommer ist der Ort praktisch nur mit dem Flugzeug erreichbar. Seit 2014 wird eine ganzjährig befahrbare Straße gebaut, deren Eröffnung für 2018 geplant ist.[1]

Der Ort wird – insbesondere von Truckern, die ihn über die Eisstraße anfahren – auch kurz Tuk genannt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tuktoyaktuk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jörg Michel: Rohstoffe in Kanada - Die neue Straße in die Arktis taz 9. Januar 2014