U-Bahn-Station Gasometer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gasometer
U-Bahn Wien.svg
U-Bahn-Station in Wien
Gasometer
Station Gasometer
Basisdaten
Bezirk: Simmering
Eröffnet: 2000
Gleise (Bahnsteig): 2 (Seitenbahnsteig)
Nutzung
Linie(n): U3
Umsteigemöglichkeiten: 72A N75
Blick auf die Bahnsteige

Die unterirdische Station Gasometer der Wiener U-Bahnlinie U3 befindet sich im 11. Wiener Gemeindebezirk Simmering. Namensgeber sind die Gasometer des Wiener Gaswerks, welche 1896 eröffnet wurden und bis 1984 ihrem ursprünglichen Zweck dienten. Zwischen 1999 und 2001 wurde dieses Denkmal der Industrialisierung revitalisiert und mit Wohnungen, einem Studentenheim, einem Einkaufszentrum, dem Wiener Stadt- und Landesarchiv, der Konzerthalle Bank-Austria-Halle[1] und einem Großkino ausgestattet. Die Station wurde im Zuge der Freigabe des fünften und bislang letzten Teilstücks der U3 am 2. Dezember 2000 eröffnet[2].

In den ursprünglichen Planungen für den Simmeringer Ast der U3 aus den 1990er Jahren war diese Station nicht vorgesehen und wurde erst in einer späteren Phase nach dem Gasometer-Ideenwettbewerb 1995 eingefügt. Sie verfügt über zwei Seitenbahnsteige und hat als einzige Station auf einer Neubaustrecke nur einen Ausgang. Dieser verfügt neben Treppen auch über einen Aufzug und eine Rolltreppe (nur hinauf). Es besteht die Möglichkeit, zur Autobuslinie 72A in Richtung Hasenleitengasse umzusteigen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bank Austria Halle
  2. Linie U3 Ottakring - Simmering

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: U-Bahnhof Gasometer (Wien) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorherige Station U-Bahn Wien Nächste Station
Erdberg
← Ottakring
  U3   Zippererstraße
Simmering →

48.18527777777816.4175Koordinaten: 48° 11′ 7″ N, 16° 25′ 3″ O