U1.27

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

U1.27 (auch Huge Large Quasar Group, kurz: Huge-LQG) ist eine kosmische Superstruktur aus 73 Quasaren im Sternbild Löwe. Die Bezeichnung leitet sich von ihrer mittleren Rotverschiebung von z = 1,27 ab; U ist die Abkürzung für englisch Unit.

Huge-LQG wurde im November 2012 im Katalog DR7QSO des Sloan Digital Sky Survey gefunden.

Größe[Bearbeiten]

Huge-LQG hat eine maximale Ausdehnung von etwa 4 Milliarden Lichtjahren (1200 Mpc) und einen mittleren Durchmesser von 1,5 Milliarden Lichtjahren (500 Mpc).[1] Größenordnungsmäßig umspannt sie mehr als tausendfach die Distanz von Milchstraße zu Andromedagalaxie.

Die Struktur ist mit über 3 Trillionen Sonnenmassen \scriptstyle (3,4 \times 10^{18} M_\odot)[2] extrem massereich und entspricht dem 18-millionenfachen der Milchstraße.

Huge-LQG ist etwa dreimal größer als die Sloan Great Wall. Bis zur Entdeckung der Hercules–Corona Borealis Great Wall galt sie als die größte und massereichste bekannte Struktur im Universum.

Skalenproblem[Bearbeiten]

Es ist nicht vollständig geklärt, inwieweit die Struktur tatsächlich gravitativ zusammenhängend ist. Möglich wäre, dass nicht zusammenhängende Bereiche lediglich zufällig die gleiche Rotverschiebung aufweisen. Ob eine solche Superstruktur noch mit dem Kosmologischen Prinzip vereinbar wäre, ist umstritten.[2][1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Sergio Prostak: Universe's Largest Structure Discovered, scinews.com. 11. Januar 2013. Abgerufen am 12. Dezember 2013. 
  2. a b Roger Clowes, Harris, Raghunathan, Campusano, Soechting, Graham, Kathryn A. Harris, Srinivasan Raghunathan, Luis E. Campusano, Ilona K. Söchting and Matthew J. Graham: A structure in the early Universe at z ∼ 1.3 that exceeds the homogeneity scale of the R-W concordance cosmology. In: Monthly notices of the royal astronomical society. 1211, Nr. 4, 11. Januar 2012, S. 6256. arXiv:1211.6256. Bibcode: 2012arXiv1211.6256C. doi:10.1093/mnras/sts497. Abgerufen am 12. Dezember 2013.