UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1980

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1980 fanden am 30. und 31. August im französischen Sallanches statt.

Da 1980 in Moskau die Olympischen Spiele stattfanden, wurden bei den Weltmeisterschaften in Frankreich nur die nicht-olympischen Wettbewerbe ausgetragen, das Rennen der Frauen und das der Profis. Diese Rennen wurden auf einem 13,400 Kilometer langen Rundkurs ausgetragen, den die Frauen viermal und die Berufsfahrer 20-mal absolvieren mussten. Die höchste Erhebung war die 796 Meter hohe Côte de Domancy mit einer maximalen Steigung von 16,7 Prozent.

Bei den Profis waren 107 Teilnehmer aus 18 Nationen am Start, unter ihnen sechs deutsche Fahrer. Nur 15 Rennfahrer, unter ihnen kein Deutscher, bewältigten den schweren 268 Kilometer langen Kurs, die beiden Letzten mit 20 Minuten Rückstand auf den Ersten. Als möglicher deutscher Titelaspirant galt Gregor Braun, der aber schon in der vierten Runde aufgab. Weltmeister wurde der Franzose Bernard Hinault.

Bei den Frauen waren 72 Fahrerinnen aus 14 Nationen am Start, darunter eine sechsköpfige Mannschafts aus China, die erstmals bei einer Rad-WM vertreten war. Die Mannschaft des Bundes Deutscher Radfahrer rechnete sich im Vorfeld gute Chancen für die 22-jährige Beate Habetz aus; sie wurde aber lediglich 26. mit einem Rückstand von über sieben Minuten auf die neue Weltmeisterin, die US-Amerikanerin Beth Heiden. 61 Fahrerinnen erreichten das Ziel. Es hatte sich zuletzt ein führende Vierergruppe herausgebildet, aus der sich im Zielsprint die Platzvergabe ergab. Für Heiden, der nach Ansicht des Radsport „der Kurs wie auf den schlanken Leib geschrieben schien“, war der WM-Sieg „mehr als ein Trostpreis“, hatte sie doch als Eisschnellläuferin bei den Olympischen Winterspielen 1980 Gold verpasst.[1]

Olympiasieger und gleichzeitig Weltmeister wurden im Straßeneinzel der sowjetische Fahrer Sergei Suchorutschenkow und im Mannschaftszeitfahren die Sowjetunion.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten]

Straßeneinzelrennen über 53,6 km

Platz Athlet Land Zeit
1 Beth Heiden Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:45:15 h
(30,555 km/h)
2 Tuulikki Jahre SchwedenSchweden SWE gleiche Zeit
3 Mandy Jones Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR gleiche Zeit


Männer - Profis[Bearbeiten]

Straßeneinzelrennen über 268 km

Platz Athlet Land Zeit
1 Bernard Hinault FrankreichFrankreich FRA 7:32:16 h
(35,554 km/h)
2 Gianbattista Baronchelli ItalienItalien ITA + 1,11 min
3 Juan Fernández Martín Spanien 1977Spanien ESP + 4,25 min


Amateure (Olympische Spiele 1980)[Bearbeiten]

Männer - Einzelstraßenrennen (189 km)[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Sergei Suchorutschenkow SowjetunionSowjetunion URS 4:48:28,9 h
2 Czesław Lang PolenPolen POL 4:51:26 h
3 Juri Barinow SowjetunionSowjetunion URS 4:51:26 h


Mannschaftszeitfahren (101 km)[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit
1 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion Anatoli Jarkin
Juri Kaschirin
Oleg Logwin
Sergei Schelpakow
2:01:21,74 h
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR Falk Boden
Bernd Drogan
Hans-Joachim Hartnick
Olaf Ludwig
2:02:53,19 h
3 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Michal Klasa
Vlastibor Konečný
Alipi Kostadinov
Jiří Škoda
2:02:53,89 h


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Radsport, 3. September 1980, S. 4

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]