Unilateralität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unilateral (von lat. unus „einer, einzig“; latus „Seite“) bedeutet „einseitig“.

In der Politik, speziell der Diplomatie, wird der Begriff für das Handeln eines Staates ohne Rücksichtnahme auf andere verwendet. Dieses Verhalten bedeutet, dass eine Nation keinerlei diplomatische Verständigungs- und Konfliktbewältigungsversuche unternimmt.

Verwandte Begriffe sind multilateral und bilateral.

Literatur[Bearbeiten]