John Lewis Gaddis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Lewis Gaddis, gemeinsam mit Laura und George W. Bush, bei der Verleihung der National Humanities Medal am 10. November 2005 im Weißen Haus

John Lewis Gaddis (* 1941 in Cotulla, Texas) ist ein US-amerikanischer Historiker.

Leben[Bearbeiten]

John Lewis Gaddis wuchs in Cotulla, Texas auf. Er studierte an der University of Texas at Austin, wo er 1962 seinen Bachelor, 1965 seinen Master und 1968 seinen Doktor erhielt. Anschließend unterrichtete er kurzzeitig an der Indiana University Southeast, bevor er 1969 zur Ohio University wechselte, wo er 1983 zum Professor berufen wurde und das von ihm gegründete Contemporary History Institute leitete. Während dieser Zeit war er Gastdozent an Universitäten wie der Universität Helsinki, dem Naval War College und an der University of Oxford, wo er von 1992 bis 1993 Harmsworth Professor of American History war. Seit 1997 ist er an der Yale University, wo er Lovett Professor of Military and Naval History wurde. Von 2001 bis 2002 war er George Eastman Professor in Oxford, wodurch er nach Robin Winks erst der zweite Historiker war, der sowohl die Hamsworth- als auch Eastman-Professur innehatte.

Gaddis gilt als Experte des Kalten Krieges. Er beschäftigte sich mit der Containment-Politik und weiteren Aspekten der Diplomatiegeschichte der Vereinigten Staaten. Er vertritt unter anderem die Meinung, dass Josef Stalins Persönlichkeit eine der Hauptursachen des Kalten Krieges war. Er veröffentlichte mehrere Bücher und wurde unter anderem für seine 2011 erschienene Biografie George F. Kennan: An American Life über das Leben des Historikers und Diplomaten George F. Kennan mit einem American History Book Prize, dem National Book Critics Circle Award und dem Pulitzer-Preis für die Beste Biografie ausgezeichnet.

Werk[Bearbeiten]

  • The United States and the Origins of the Cold War, 1941–1947 (1972)
  • Russia, the Soviet Union, and the United States: An Interpretive History (1978)
  • Strategies of Containment: A Critical Appraisal of Postwar American National Security Policy (1982)
  • The Long Peace: Inquiries into the History of the Cold War (1987)
  • The United States and the End of the Cold War: Reconsideration, Implications, Provocations (1992)
  • Ethics & International Affairs, Volume 10 (1996)
  • We Now Know: Rethinking Cold War History (1997)
  • The Landscape of History: How Historians Map the Past (2002)
  • Surprise, Security, and the American Experience' (2004)
  • The Cold War: A New History (2005)
  • Ending Tyranny: The past and future of an idea
  • The American Interest (2008)
  • George F. Kennan: An American Life (2011)

Weblinks[Bearbeiten]