Union-Yacht-Club Attersee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Union-Yacht-Club Attersee (UYCAs), ist mit 800 Mitgliedern einer der größten und mit 120 Jahren Clubgeschichte einer der ältesten Yachtclubs Österreichs. Die konstituierende Sitzung fand am 21. April 1886 statt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Schon einige Jahre in Folge ist der UYCAs der sportlichste Verein in der Wertung des Österreichischen Segel-Verbandes (ÖSV).

In Kooperation mit dem ASVÖ Attersail Team werden die Jugendbootsklassen Optimist, Zoom 8, Europe, Laser (radial) und 420er betreut. Dies umfasst sowohl die Vorbereitung durch Trainingsveranstaltungen als auch die Unterstützung bei Regatten.

Auch international beteiligen sich Segler der olympischen Klassen wie Laser und Laser radial, Finn, Tornado und dem Star an Regattaveranstaltungen.

Außerdem besitzt der UYCAs die größte Drachenflotte Österreichs, welche zusammen mit der Atterseeflotte der Starboote zu den Erfolgen des Clubs beiträgt.

Besonderes Augenmerk wird auch auf den Erhalt alter Traditionsklassen, hier vor allem der Sonderklasse, gelegt. Viele dieser alten Rennyachten werden von ihren Eignern im Rahmen des Clubgeschehens gepflegt, erhalten und vor allem regelmäßig regattamäßig bewegt. Dazu gehören die Hagen (Baujahr 1913) oder die Vidi II (Baujahr 1902).

Vereinsgelände[Bearbeiten]

Das Clubgelände liegt am Westufer des Attersee im Ortsteil Aufham der Gemeinde Attersee. Die Veranstaltungen des Clubs führen zu über 20.000 Übernachtungen pro Saison und tragen maßgeblich zum Tourismus in der Region bei.

Vereinsgeschichte[Bearbeiten]

Zahlreiche Weltmeister-, Europameister- und Staatsmeistertitel wurden von den aktiven Sportlern des UYCAs seit Bestehen des Clubs ersegelt. Zu ihnen gehören der Shark-24-Weltmeister Anton Stader (1983)[1] sowie seit 2000 der Segelprofi Andreas Hagara (* 1964), der 1987 Weltmeister im Tornado wurde, bis 2003 14 Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften errang und inzwischen Taktiker des Offshore-Teams Astrosailing ist.[2]

Belege[Bearbeiten]

  1. Weltmeister bzw. World-Cupsieger auf Österreichische Shark24 Klassenvereinigung (abgerufen 28. September 2007)
  2. Andreas Hagara auf astrosailing (abgerufen 28. September 2007)

Weblinks[Bearbeiten]

47.9019613.52906Koordinaten: 47° 54′ 7″ N, 13° 31′ 45″ O