Uranusdurchgang von Neptun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Planetentransit des Uranus, vom Neptun aus gesehen.

Ein Uranusdurchgang von Neptun aus gesehen vor der Sonne findet statt, wenn Uranus direkt die Sichtlinie Neptun – Sonne kreuzt. Während des Transits kann Uranus dabei als eine kleine Scheibe gesehen werden, die sich langsam über die Oberfläche der Sonne bewegt. Der Vorgang dieses zentralen Transits hält etwa 42 h lang an.

Es handelt sich hierbei um den seltensten aller möglichen Planetendurchgänge in unserem Sonnensystem, wegen der langen Periode von 172 Jahren (bei einem Planetentransit von Neptun aus), bei der es eine sehr kleine scheinbare Durchmesser der Sonne (1,07 Bogenminuten, nahe der Grenze der menschlichen visuellen Auflösung) von Neptun aus gesehen wird und die gegenseitige Neigung der beiden Bahnen von 1,5°, der kleiner als die der meisten Planetenpaare ist.

Der nächste Durchgang von Uranus von Neptun aus ist im Oktober 38.172 n. Chr.

Links und Quellen[Bearbeiten]

  • Jean Meeus: Transits. Willmann-Bell, 1989.
  • SOLEX 9.1
Durchgänge in unserem Sonnensystem
Venus Erde Mars Jupiter Saturn Uranus Neptun
Merkur Merkur Merkur Merkur Merkur Merkur Merkur
  Venus Venus Venus Venus Venus Venus
    Erde Erde Erde Erde Erde
      Mars Mars Mars Mars
        Jupiter Jupiter Jupiter
  Mond Deimos     Saturn Saturn
    Phobos       Uranus