Bezirk Val-de-Travers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Val-de-Travers (Bezirk))
Wechseln zu: Navigation, Suche
District du Val-de-Travers
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Neuenburg (NE)
Hauptort: Môtiers
BFS-Nummer: 2406
Fläche: 166.47 km²
Einwohner: 11'998[1] (31. Dezember 2012)
Bevölkerungsdichte: 72.1 Einw. pro km²
Karte
Karte von District du Val-de-Travers

Der District du Val-de-Travers ist ein Bezirk des Kantons Neuenburg in der Schweiz. Das Bezirksgebiet setzt sich aus dem Val de Travers, das von der Areuse durchflossen wird, dem Vallon des Verrières und den umliegenden Jurahöhen zusammen.

Zum Bezirk gehören folgende Gemeinden:
Stand: 1. Januar 2009

Wappen Name der Gemeinde Einwohner
(31. Dezember 2012)
Fläche
in km²
La Côte-aux-Fées La Côte-aux-Fées 449 12.85
Les Verrières Les Verrières 702 28.68
Val-de-Travers Val-de-Travers 10'847 124.91
Total (3) 11'998 166.47

Geschichte[Bearbeiten]

Bekannt geworden ist die Talschaft besonders durch die Absinth-Produktion, die von 1910 bis zur Aufhebung des Verbotes im Jahre 2005 in der Illegalität erfolgte. Zu den weiteren im Val-de-Travers beheimateten Industriezweigen gehören die Schokolade- und Uhrenfabrikation. Von 1712 bis 1986 waren die Asphaltminen La Presta in Betrieb, die mittlerweile im Rahmen eines Museums besichtigt werden können.

Am 3. April 2007 haben sich die Gemeindeparlamente aller Gemeinden des Bezirks einstimmig für die Fusion der elf Gemeinden des Bezirks Val-de-Travers entschieden. Die Vorlage über den Zusammenschluss wurde den Stimmberechtigten am 17. Juni 2007 unterbreitet. Da sich die Stimmberechtigten der Gemeinden Les Verrières und La Côte-aux-Fées jedoch gegen den Zusammenschluss ausgesprochen haben, konnte die Fusion vorerst nicht stattfinden. Die zustimmenden Gemeinden arbeiteten ein neues Projekt aus, das am 23. Februar 2008 von den Stimmbürgern des Kantons Neuenburg gutgeheissen wurde. Per 1. Januar 2009 wurde aus 9 Gemeinden die neue Gemeinde Val-de-Travers gegründet.

Bis zum 31. Dezember 2008 sah die Gemeindelandschaft des Bezirks wie folgt aus:

Name der Gemeinde Einwohner
(31. Dez. 2007)
Fläche in km²
Boveresse 392 12.90
Buttes 601 18.20
Couvet 2755 16.41
Fleurier 3518 7.74
La Côte-aux-Fées 469 12.85
Les Bayards 369 19.15
Les Verrières 669 28.68
Môtiers 825 6.42
Noiraigue 506 6.38
Saint-Sulpice 644 13.09
Travers 1226 24.65
Total (11) 11'974 166.47

Veränderungen im Gemeindebestand[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)