Veilchen-Amazone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veilchen-Amazone
Extinctbirds1907 P17 Amazona violaceus0315.png

Veilchen-Amazone (Amazona violacea)

Systematik
Ordnung: Papageien (Psittaciformes)
Familie: Eigentliche Papageien (Psittacidae)
Tribus: Neuweltpapageien (Arini)
Gattung: Amazonenpapageien (Amazona)
Art: Veilchen-Amazone
Wissenschaftlicher Name
Amazona violacea
Gmelin 1788

Die Veilchen-Amazone (Amazona violacea), auch als Guadalupeamazone bezeichnet, war vermutlich eine Papageienart aus der Unterfamilie der Neuweltpapageien. Diese Amazonenart gilt jedoch ebenso wie die Martinique-Amazone seit dem Beginn des 18. Jahrhunderts als ausgestorben.

Hinweise auf die Veilchen-Amazone, die auf der Insel Guadeloupe verbreitet gewesen sein soll, gab es bereits im 17. Jahrhundert. Es fehlen aber detaillierte Angaben über Aussehen und Lebensweise dieser Papageienart. Museumsbälge dieser Art gibt es nicht. Es ist daher nicht auszuschließen, dass es sich bei der Veilchen-Amazone um eine der Amazonenarten handelt, die heute noch auf den Kleinen Antillen vorkommen.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Werner Lantermann (2007): Amazonenpapageien – Biologie, Gefährdung, Haltung, Arten, Verlag Filander, ISBN 978-3-930831-66-1
  • John Stoodley, Pat Stoodley: Genus Amazona, Bezels Publications, Lovedean 1990, ISBN 0-947756-02-7

Weblinks[Bearbeiten]

  • Amazona violacea in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: BirdLife International, 2012. Abgerufen am 15. September 2013