Verzaubert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offizielles Festivallogo 2008

Das Verzaubert - Internationales Queer Filmfestival (offizielle Bezeichnung bis 2008) wurde 1991 gegründet und tourte jedes Jahr im November/Dezember durch die vier Städte München, Frankfurt am Main, Köln und Berlin. 2008 fand das Festival erstmals im Frühjahr (April) statt. Von 2009 bis zum Ende im Jahre 2011 wurde es unter der Bezeichnung Verzaubert Queer Film Weekend auf ein Filmwochenende ohne Gäste oder Preise reduziert. Im letzten Jahr wurde es nicht mehr von Rosebud Entertainment, sondern allein von Rudolf Fürstberger organisiert. Seit 2012 ist Verzaubert als Sektion im neu gegründeten Liebe Filme Festival aufgegangen.

Gezeigt wurden Spielfilme und Kurzfilme aus allen Genre mit dem Schwerpunkt lesbisch/schwul. Seit 1998 gab es den Rosebud Audience Award (Publikumspreis für den jeweils besten Spiel- und Kurzfilm). Die Kurzfilmprogramme Gay Propaganda Night und The Elle World (bis 2004 Lesbisch - die Freiheit nehm ich mir) zählten mit zu den populären Programmen des Festivals. Bisher gezeigte Specials und Hommagen zu Christine Vachon, François Ozon und Intramovies. Bei einigen Filmen gab es Publikumsgespräche und persönliche Filmeinführungen von eingeladenen Regisseuren und Schauspielern, diese fanden hauptsächlich in Berlin statt. Traditionell wurde das Festival mit einem Film, der Opening Night eröffnet und schloß mit der Closing Night.

Im Festivalprogramm am stärksten vertreten waren Filmproduktionen aus Nordamerika und Europa. Immer häufiger fanden aber auch asiatische Produktionen eine Plattform. Alle Filme wurden in der Regel mit Originalton und bei nicht englischsprachigen Filmen mit englischen oder seltener auch deutschen Untertiteln gezeigt.

Wettbewerb[Bearbeiten]

Gewinner des Rosebud Audience Award in der Kategorie "Bester Spielfilm" [1]:

Opening Night[Bearbeiten]

Festival-Eröffnungsfilm Opening Night [2]:

Closing Night[Bearbeiten]

Festival-Abschlussfilm Closing Night [2]:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.verzaubertfilmfest.com. Stand 31. Oktober 2007.
  2. a b verzaubert - internationales queer filmfestival, (Programmhefte 1996–2006), Rosebud Entertainment, Berlin/München 1996–2006.

Weblinks[Bearbeiten]