Vleuten-De Meern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der ehemaligen Gemeinde Vleuten-De Meern

Vleuten-De Meern war eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Utrecht. Sie wurde am 1. Januar 1954 durch die Vereinigung der drei Gemeinden Haarzuilens, Veldhuizen und Vleuten sowie eines Teils von Oudenrijn gebildet. Am 1. Januar 2001 wurde sie nach Utrecht eingemeindet.[1] Zum Zeitpunkt der Auflösung zählte Vleuten-De Meern 22.110 Einwohner auf 27,57 km². Bereits 1995 hatte die Gemeinde 6,81 km² mit 1.027 Einwohnern an Utrecht abgegeben.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ad van der Meer, Onno Boonstra: Repertorium van Nederlandse gemeenten 1812-2006. Data Archiving and Networked Services, Den Haag 2006, ISBN 90-6984-495-8, S. 187 (PDF-Datei; 1,44 MB).
  2. Statline-Datenbank des Centraal Bureau voor de Statistiek

52.0888888888895.025Koordinaten: 52° 5′ N, 5° 2′ O