Europastraße 25

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/EU-E

Europastraße 25
Europastraße 25
Karte
Verlauf der E 25
Basisdaten
Gesamtlänge: 2500 km

Staaten:

Die Europastraße 25 (kurz E 25) ist eine 2500 km lange Europastraße, die von Norden nach Süden durch Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz und Italien verläuft.
Beginn der Straße im Norden ist an der Nordsee bei Hoek van Holland (Niederlande). Die Straße endet im Süden in Palermo (Italien).

Verlauf[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

Wichtige Städte, die an der E 25 liegen, sind in den Niederlanden Utrecht, ’s-Hertogenbosch, Eindhoven und Maastricht, in Belgien Lüttich und Bastogne und in Luxemburg die Stadt Luxemburg. Weiter südlich folgen entlang der Strecke in Frankreich Metz und Saint-Avold, sowie Straßburg und Mülhausen, kurz hinter der Staatsgrenze wird Basel erreicht in der Schweiz. Weitere Städte sind Olten, Bern, Lausanne am Genfersee und die Stadt Genf. Wieder in Frankreich ist der Ort Chamonix-Mont-Blanc an die E 25 angebunden und südlich der Alpen nach dem Mont-Blanc-Tunnel fährt man auf das Staatsgebiet von Italien. Über Courmayeur, Aosta und Alessandria erreicht man Genua.

Auf der 1100 km langen Strecke von Genua nach Palermo sind drei verschiedene Fährverbindungen über das Mittelmeer Bestandteil der Straße. Mit der ersten Fährverbindung gelangt man nach Bastia auf Korsika, von Bonifacio aus wird mit einer weiteren Überfahrt Porto Torres auf Sardinien erreicht, von dort führt die Straße über Sassari nach Cagliari. Schließlich gelangt man mit der Fähre nach Palermo.


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: E25 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien