Weissenberg-Zahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Physikalische Kennzahl
Name Weissenberg-Zahl
Formelzeichen \mathit{Wi}
Dimension dimensionslos
Definition \mathit{Wi}=\dot{\gamma} \lambda
\lambda Relaxationszeit
\dot{\gamma} Schergeschwindigkeit
Benannt nach Karl Weissenberg
Anwendungsbereich Viskoelastizität

Die Weissenberg-Zahl \mathit{Wi}, benannt nach dem Physiker und Rheologen Karl Weissenberg, ist eine dimensionslose Kennzahl zur Beschreibung des viskoelastischen Stoffverhaltens von Fluiden. Aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit der Deborah-Zahl wird die Weissenberg-Zahl häufig in Verbindung mit ihr verwendet.

Die Weissenberg-Zahl ist das Produkt aus Schergeschwindigkeit \dot{\gamma} und Relaxationszeit \lambda:[1]

\mathit{Wi} =  \dot{\gamma} \lambda

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Nhan Phan-Thien: Understanding Viscoelasticity. Springer Science & Business Media, 2002, ISBN 3540433953, S. 63 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).