Werner Jann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Jann (* 19. Januar 1950 in Hamburg) ist ein deutscher Politik- und Verwaltungswissenschaftler.

Jann studierte Politikwissenschaft, Mathematik und Ökonomie in Berlin und Edinburgh, Schottland. Anschließend war er von 1976 bis 1983 Forschungsreferent und Wissenschaftlicher Assistent an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer. Er promovierte dort 1982 mit einer Arbeit zum Thema Staatliche Programme und "Verwaltungskultur" und war von 1983 bis 1985 Congressional Fellow am US-Kongress in Washington D.C. sowie Forschungsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der University of California, Berkeley.

Jann gehörte unter anderem der Hartz-Kommission an und ist seit 2002 Mitglied des Committee of Experts on Public Administration des Wirtschafts- und Sozialausschusses der Vereinten Nationen in New York. Er gibt mit Hermann-Josef Blanke und Holger Mühlenkamp die Schriftenreihe Neue Staatswissenschaften im Mohr Siebeck Verlag heraus.

Seit 1993 ist Jann Professor für Politikwissenschaft, Verwaltung und Organisation an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam. Er ist zudem Vorstand und Sprecher des der Universität angegliederten Potsdam Centrum für Politik und Management.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Potsdam Centrum für Politik und Management, Prof. Dr. Werner Jann

Weblinks[Bearbeiten]