White House Complex

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der White House Complex

White House Complex ist die Bezeichnung für die vier wichtigsten Gebäude und umliegenden für Zeremonien genutzten Flächen und dient als Sitz der Exekutive der US-Regierung.

Zum White House Complex gehören:

Die angrenzenden Freiflächen werden für feierliche und gesellschaftliche Veranstaltungen genutzt, dazu gehören der White House Rose Garden, der Jacqueline Kennedy Garden, der Nordrasen und der Südrasen.

Das ursprüngliche Gebäude wurde von 1792 bis 1800 gebaut. Die östlichen und westlichen Säulengänge wurden von Thomas Jefferson entworfen und im Jahr 1803 gebaut. 1859 wurde der östliche Säulengang entfernt. Im Jahr 1902 wurden der Ostflügel und der Westflügel und eine abgewandelte Version der östlichen Säulengänge auf den Fundamenten von Jeffersons Original des Jahres 1803 gebaut.

Grundriss[Bearbeiten]

Grundriss des Hauptkomplexes

Referenzen[Bearbeiten]

  • McKellar, Kenneth, Douglas W. Orr, Edward Martin, et al.: Report of the Commission on the Renovation of the Executive Mansion. Commission on the Renovation of the Executive Mansion, United States Government Printing Office: 1952.
  • Seale, William: The President's House. White House Historical Association and the National Geographic Society: 1986. ISBN 0-912308-28-1.
  • Seale, William: The White House: The History of an American Idea. White House Historical Association: 1992, 2001. ISBN 0-912308-85-0.
  • The White House: An Historic Guide. White House Historical Association and the National Geographic Society: 2001. ISBN 0-912308-79-6.

Weblinks[Bearbeiten]

38.8976-77.0365Koordinaten: 38° 53′ 51″ N, 77° 2′ 11″ W