Wiktor Wladimirowitsch Wagner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiktor Wladimirowitsch Wagner (russisch Виктор Владимирович Вагнер; * 4. November 1908 in Saratow; † 15. August 1981) war ein russischer Mathematiker, der sich mit Geometrie beschäftigte.

Wagner studierte an der Lomonossow-Universität in Moskau, wo er bei Weniamin Kagan promovierte. Er wurde Professor für Geometrie an der Universität von Saratow. Er beschäftigte sich mit Differentialgeometrie und Halbgruppen. 1952 begründete er das Studium Inverser Halbgruppen.

1937 erhielt er die Lobatschewski-Medaille.

Weblinks[Bearbeiten]