William H. Press

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William H. Press (1980)

William Henry Press (* 23. Mai 1948 in New York City) ist ein US-amerikanischer Astrophysiker, Informatiker und Biologe.

Press erwarb den Doktorgrad in Physik 1972 am California Institute of Technology (Applications of black-hole perturbation techniques). Nach einer Zeit als Assistant Professor an der Princeton University war er von 1976 bis 1998 Professor für Physik und Astronomie an der Harvard University. Von 1998 bis 2004 war er stellvertretender Direktor für Wissenschaft und Technologie am Los Alamos National Laboratory, zurzeit ist er Professor für Informatik und Biologie an der University of Texas at Austin.

Press begann seine Karriere als theoretischer Astrophysiker mit Arbeiten zur Kosmologie. Er ist erster Autor des weitverbreiteten Fachbuchs Numerical Recipes über Methoden der numerischen Mathematik. Später wandte er sich dem Wissenschaftsmanagement und biologischen Fragen zu, zurzeit arbeitet er hauptsächlich mit statistischen Methoden zur Bioinformatik und Genetik.

Ehrungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]