Winston (Zigarettenmarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo der Marke
Marlboro-Aschenbecher und Winston-Zigarettenschachtel

Winston-Zigaretten wurden durch die R.J. Reynolds Tobacco Company hergestellt. R.J. Reynolds wurde Ende des 19. Jahrhunderts in den USA gegründet und hat sich mit berühmten Marken wie Camel zu einem führenden Wettbewerber auf dem globalen Zigarettenmarkt entwickelt.

1999 hat Japan Tobacco den Geschäftsbereich R.J. Reynolds International (RJRI) übernommen, um im weltweiten Markt vertreten zu sein. Das Unternehmen, das daraus entstanden ist, ist JT International. Die Marke wurde 1954 eingeführt und war von 1966 bis 1972 die meistverkaufte Zigarette in den USA, was mit dem Erfolg des Marketing-Slogans „Winston tastes good like a cigarette should“ (dt.: „Winston schmeckt so gut wie eine Zigarette schmecken sollte“) begründet sein dürfte.

Auch heute ist Winston noch unter den Top-10-Marken in den Vereinigten Staaten vertreten. Seit dem 1. Februar 2006 sind Winston-Zigaretten als Winston Blue (was einer so genannten Light-Zigarette entspricht), Winston Red, Winston Classic , Winston Blue 100er, Winston Classic 100er, Winston White, Winston Silver und Winston Menthol verfügbar.

Weblinks[Bearbeiten]