Xiyu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der traditionelle chinesische Begriff Xiyu (chinesisch 西域Pinyin Xīyù ‚"Westliche Regionen" oder "Westliche Gebiete"‘) bezeichnet diejenigen Gebiete, welche während der Han-Zeit westlich des Yumenguan-Passes (chinesisch 玉門關 / 玉门关Pinyin Yùménguān, englisch Jade Gate) und des Yangguan-Passes (陽關 / 阳关Yángguān) lagen, einschließlich des heutigen Xinjiang und eines Teiles von Zentralasien.

Mit einem neueren Verständnis von Ost und West hat der Begriff nichts zu tun.