ZEVS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZEVS
Basisdaten
Ort: Murmansk
Oblast: Murmansk
Staat: Russland
Höhenlage: 259 m
Verwendung: Fernmeldeanlage, Militärische Nutzung
Zugänglichkeit: Sendeanlage öffentlich nicht zugänglich
Besitzer: Russische Marine
Daten der Sendeanlage
Wellenbereich: VLF-Sender
Positionskarte
ZEVS (Russland)
ZEVS
ZEVS
68.71589233.708378Koordinaten: 68° 42′ 57,2″ N, 33° 42′ 30,2″ O

ZEVS ist ein Längstwellensender der russischen Marine in der Nähe von Murmansk zur Alarmierung tief getauchter U-Boote.

ZEVS erreicht, da er auf einer extrem niedrigen Frequenz von 82 Hertz arbeitet, zwar nur äußerst geringe Signaldatenraten, doch mit rund 3700 km Wellenlänge dringen seine Signale tiefstmöglich – bis zu 300 m – in Wasser ein. U-Boote tauchen in diese Tiefe, um sich gegenüber Aufklärung durch verschiedene Methoden zu "verstecken".

Als Sendeantenne verwendet ZEVS einen Bodendipol, der etwa 106 Kilometer lang sein soll.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]