Sanguine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Längstwellensender Sanguine. Für die gleichnamige Orangensorte siehe Orange (Frucht)
Sanguine
Basisdaten
Bundesstaat: Wisconsin
Staat: Vereinigte Staaten
Höhenlage: 442 m
Verwendung: Fernmeldeanlage, Militärische Nutzung
Zugänglichkeit: Sendeanlage öffentlich nicht zugänglich
Daten der Sendeanlage
Betriebszeit der Sendeanlage: bis September 2004
Wellenbereich: ELF
Positionskarte
Sanguine (Wisconsin)
Sanguine
Sanguine
46.0844-90.917Koordinaten: 46° 5′ 3,8″ N, 90° 55′ 1,2″ W

Sanguine ist die Bezeichnung eines ehemaligen US-amerikanischen Längstwellensenders. Er diente der Alarmierung tiefgetauchter U-Boote auf der Frequenz 76 Hertz. Bis zum September 2004 wurden zwei Sendestationen in den USA (Michigan und Wisconsin) betrieben, die jeweils mit Bodendipolen als Antennen ausgestattet waren.

Ein vergleichbarer Sender der russischen Marine ist ZEVS.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • IEEE (Hrsg.): Special issue on Project Sanguine. IEEE Transanactions on Communications, 1974 (22), April.

Weblinks[Bearbeiten]