Zollkriminalinstitut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zollkrimminalinstitut (1961)

Das Zollkriminalinstitut (ZKI) war von 1952 bis 1992 die Vorgängerinstitution des heutigen Zollkriminalamtes (ZKA).

Geschichtliche Entwicklung[Bearbeiten]

1949 wurde die Zentrale Zollnachrichtenstelle in Frankfurt am Main errichtet. Zwei Jahre später wurde das Zollkriminalwissenschaftliche Laboratorium bei der Zolltechnischen Prüfungs- und Lehranstalt (ZPLA) in Köln gegründet und mit der Zentralen Zollnachrichtenstelle zur Zollkriminalwissenschaftlichen Abteilung bei der ZPLA Köln zusammengefasst.

1952 wurde das Zollkriminalinstitut (ZKI) als Nachfolgerin der Zollkriminalwissenschaftlichen Abteilung gegründet und 1958 nach dem Vorbild des Bundeskriminalamtes (BKA) ausgebaut.

Im Juli 1992 wurde schließlich das Zollkriminalamt (ZKA) als Nachfolgerin des Zollkriminalinstitutes gegründet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

50.93354426.9535746Koordinaten: 50° 56′ 1″ N, 6° 57′ 13″ O