Chad Hurley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chad Hurley, 2009

Chad Hurley (* 21. Juli 1977 in Birdsboro, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Unternehmer. Bekannt wurde er als einer der Gründer des Videoportals YouTube, dessen Chief Executive Officer er heute ist. Er ist mit Kathy Clark verheiratet, der Tochter des Silicon Valley-Unternehmers und Netscape-Mitbegründers James Clark.[1]

Hurley studierte Grafikdesign an der Indiana University[2] und arbeitete anschließend als Grafiker für PayPal, wo er unter anderem das bis Anfang 2014 verwendete Logo entwarf.

Im Jahr 2005 gründete er zusammen mit Steve Chen und Jawed Karim YouTube und verkaufte es im Oktober 2006 für 1,31 Mrd. € an Google.

Neben seiner Tätigkeit bei Youtube tritt Hurley als Redner auf (u. a. beim World Economic Forum 2007) und unterstützt Filmproduktionen, wie etwa bei dem umstrittenen Film Thank You for Smoking.[2]

2007 wurde Hurley zusammen mit Steve Chen von der International Academy of Digital Arts and Sciences bei der 11. Verleihung des Webby Awards als „Personen des Jahres“ mit einem Preis ausgezeichnet.[3]

Im August 2013 gaben Chad Hurley und Youtube-Mitbegründer Steve Chen bekannt, ein weiteres gemeinsames Projekt zu starten: "Video-App Mixbit". Hurley und Chen wollen laut eigenen Angaben mit ihrer neuen mobilen App "Mixbit" den mobilen Markt aufmischen und Anwendungen wie Vine oder Instagram Konkurrenz machen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chad Hurley – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Cloud, John. „The YouTube Gurus.“
  2. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatGoogle's billionaire boys club gets a new member. marketwatch.com, 10. Oktober 2006, abgerufen am 26. Februar 2014 (englisch).
  3. Heise.de: David Bowie bekommt „Internet-Oscar“, 1. Mai 2007.