Ånge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Ort Ånge. Zur Gemeinde siehe Ånge (Gemeinde)
Ånge
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Ånge (Schweden)
Ånge
Ånge
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Västernorrlands län
Historische Provinz (landskap): Medelpad
Gemeinde (kommun): Ånge
Koordinaten: 62° 32′ N, 15° 39′ O62.52515.658333333333Koordinaten: 62° 32′ N, 15° 39′ O
Einwohner: 2.872 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 3,60 km²
Bevölkerungsdichte: 798 Einwohner je km²

Ånge ist ein Ort (tätort) in der schwedischen Provinz Västernorrlands län beziehungsweise der historischen Provinz Medelpad. Der Ort liegt etwa 100 Kilometer westlich von Sundsvall und ist Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.

Ånge war ein kleiner Ort in der Gemeinde Borgsjö (Sitz: Borgsjöbyn). Mit der Entwicklung der Eisenbahn wurde Ånge ein Knoten an den Bahnstrecken Sundsvall–Storlien (–Trondheim), der Norra stambanan und der Stambanan genom övre Norrland. Die Eisenbahn wurde zum größten Arbeitgeber – dies ist sie neben der der Gemeinde selbst auch heute noch. Der Ort wurde 1946 aus der ursprünglichen Gemeinde Borgsjö ausgegliedert und diese in späteren Jahren mit Wirkung zum 1. Januar 1971 in die Stadt Ånge eingegliedert.

Ein weiterer wichtiger Arbeitgeber war Postverket, die schwedische Post. Im Oktober 1967 wurde ein Verteilzentrum für Nordchweden eingeweiht. Anfang 2012 wurde das Postterminal von der nun privatwirtschaftlich organisierten Postnord AB wieder geschlossen.[2]

In der Gemeinde Ånge befindet sich auch der geografische Mittelpunkt Schwedens.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.
  2. Sista dagen på postterminalen
  3. Sveriges geografiska mittpunkt

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ånge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien