Ölhochschule Baku

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Ölhochschule Baku
Logo
Gründung 2011
Ort Baku
Staat AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan
Präsident Elmar Gasimov
Website socar.az
Elmar Gasimov, Rektor der BANM

Die Ölhochschule Baku (Az: Bakı Ali Neft Məktəbi - BANM) ist eine technische Hochschule in Baku, Aserbaidschan, die Fachkräfte für die Erdölindustrie ausbildet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Schule ist eine der jüngsten Hochschulen der Republik. Sie wurde im Jahr 2011 aufgrund eines Erlasses des Präsidenten der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev als Betriebszweig der SOCAR gegründet.

Auftrag[Bearbeiten]

Ausbildungsziel ist die Vorbereitung hochqualifizierter Fachkräfte mit Hochschulbildung auf dem Gebiet der Petrochemie, die Unterstützung und der effektive Einsatz des Potenzials der begabten Jugendlichen bei der sozial-ökonomischen Entwicklung des Landes in enger Zusammenarbeit mit der Heriot-Watt University in Schottland.

Partnerschaften[Bearbeiten]

Der Rektor der Ölhochschule Baku, Elmar Gasimov, und der Rektor der Heriot-Watt University, Professor Stiv Chapman, haben am 6. Februar 2013 in Edinburgh (Großbritannien) ein Abkommen über die Partnerschaft im Bereich der gemeinsamen Vorbereitung der Fachmänner in den Jahren 2013–2017 unterzeichnet. Gemäß der Bedingungen des Abkommens wird die Anwendung der Lehrprogramme in der BANM mit der Teilnahme der Vertreter der Heriot-Watt University geführt. Nach dem Abschluss erhalten alle Absolventen Diplome beider Universitäten.

Fakultäten[Bearbeiten]

  • Petroleum Engineering
  • Chemical Engineering
  • Computer and Information Communication Technology
  • Physical Education

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Baku Higher Oil School – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien