Überstrich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satzzeichen
Punkt .
Komma,
Beistrich (AT; im Text)
,
Semikolon
Strichpunkt (AT; im Text)
;
Doppelpunkt :
Fragezeichen ?
Ausrufezeichen (DE)
Rufzeichen (AT)
Ausrufzeichen (CH)
!
Anführungszeichen „ “ » « « »
Apostroph
Gedankenstrich, Bis-Strich
Bindestrich, Trennstrich,
Ergänzungsstrich,
Wiederholungszeichen
Doppelbindestrich
Schrägstrich /
Umgekehrter Schrägstr. \
Klammer ( )[ ]{ }⟨ ⟩
Auslassungspunkte
Mittelpunkt ·
Hochpunkt ··
Interrobang
Typografische Zeichen
Viertelgeviertstrich
Halbgeviertstrich
Geviertstrich
Doppelgeviertstrich
Sonstige Zeichen
Leerzeichen  
Aufzählungszeichen
At-Zeichen @
Et-Zeichen &
Tironisches Et
Senkrechter Strich |
Gradzeichen °
Minutenzeichen
Sekundenzeichen
Sternchen *
Sterngruppe
Kreuz
Zweibalkenkreuz
Doppelkreuz #
Numero-Zeichen
Paragraphenzeichen §
Absatzzeichen
Ironiezeichen
Tilde ~
Unterstrich _
siehe auch Diakritische Zeichen

Der Begriff Überstrich bezeichnet die Unicode-Schriftzeichen U+203E (englisch overline) sowie U+0305 (combining overline, englisch für „kombinierender Überstrich“). Die grafische Auszeichnung eines oder mehrerer Wörter mit einer durchgehenden Linie oberhalb der Schriftzeichen wird auch als Überstreichung bezeichnet. Je nachdem, in welchem Kontext der Überstrich verwendet wird, hat er eine andere Bedeutung.

Umgangssprachlich wird der Überstrich auch „Oberstrich“ genannt. Diese Bezeichnung ist mehrdeutig und meint klassischerweise den Apostroph.

Verfügbare Zeichen[Bearbeiten]

In mehreren Zeichensätzen der Normenfamilie ISO 8859 und davon abgeleitet auch im Unicode-Standard existiert ein Zeichen U+00AF (175dec), das gleichermaßen als Überstrich wie auch als Makron verwendbar ist. In der unter MS-DOS verbreiteten Codepage 850 ist dieses Zeichen auf der Position 238dec zu finden.

Der Überstrich wird unter anderem deshalb häufig falsch als „Makron“ bezeichnet, sollte jedoch nicht mit den anderen Unicode-Zeichen dieses Namens verwechselt werden. Die Schriftzeichen an den Kodepunkten U+02C9 (modifier letter macron) sowie U+0304 (combining macron) sind deutlich kürzer als ihre mit overline benannten Gegenstücke.

Die mit combining bezeichneten Symbole verschmelzen mit dem vorangehenden Buchstaben (Beispiel: 0,1̅), wogegen die Codepunkte U+00AF und U+203E (overline) immer als eigenständige Zeichen fungieren (Beispiel: 0,1¯ bzw. 0,1‾).

Verwendung[Bearbeiten]

Oft wird der Überstrich benutzt, um die Periodizität einer Zahl anzuzeigen. Da es nicht immer möglich ist, die Zahl so zu formatieren, dass sich der Überstrich über einer bestimmten Ziffer befindet, wird er oft so benutzt: 3,‾3 (lies: 3 Periode 3) für 3,333333333333… oder 3,12‾34 für 3,123434343434… (d. h. die Ziffern, die hinter dem Überstrich stehen, werden periodisch wiederholt). Der Überstrich zeigt an, dass der periodische Teil der Zahl hinter ihm steht.

Auch in Elektronik-Dokumenten und bei der Kennzeichnung statistischer Mittelwerte (zum Beispiel \bar x) findet der Überstrich Anwendung.

Erzeugung in Textsoftware[Bearbeiten]

  • In HTML-Dokumenten können die Schriftzeichen mit ‾, ¯ (dezimal ¯) und ̅ (̅) erzeugt werden.
  • In TeX kann ein einzelnes Zeichen mit \bar x oder \bar{x} überstrichen werden, längere Abschnitte mit \overline{ABC}, wobei Leerzeichen als „“ und Umlaute als „\ddot a“ zu schreiben sind.
  • In Microsoft Windows lässt sich das Zeichen programmübergreifend mit der Tastenfolge Alt+0175 einfügen. Ein einzelnes Zeichen lässt sich durch Drücken von Alt+0773 nach dem Eingeben des Zeichens überstreichen.

Längere überstrichene Texte wie zum Beispiel in 0,123 können in manchen Textverarbeitungen auch als Schriftauszeichnung als Sonderform der Unterstreichung erzeugt werden. In HTML-Dokumenten kann eine Stylesheet-Anweisung wie zum Beispiel in 0,<span style="text-decoration: overline;">123</span> angewandt werden.

Siehe auch[Bearbeiten]