(1804) Chebotarev

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
Chebotarev
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Innerer Hauptgürtel
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 2,410 AE
Exzentrizität 0,020
Perihel – Aphel 2,361 AE – 2,465 AE
Neigung der Bahnebene 3,64°
Siderische Umlaufzeit 3,74 a
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 9 km
Albedo 0,501
Rotationsperiode 4,026
Absolute Helligkeit 12,2 mag
Geschichte
Entdecker T. S. Smirnowa
Datum der Entdeckung 6. April 1967
Andere Bezeichnung 1967 GG, 1938 QL, 1942 RL, 1968 QK
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

1804 Chebotarev ist ein Hauptgürtelasteroid. Er wurde am 6. April 1967 am Krim-Observatorium in Nautschnyj entdeckt.

Der Asteroid wurde Gleb Aleksandrovich Chebotarev, einem russischen Astronomen und damaligen Leiter des „Instituts für Theoretische Astronomie in Leningrad“, zu Ehren benannt.