(2178) Kazakhstania

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(2178) Kazakhstania
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 27. April 2019 (JD 2.458.600,5)
Orbittyp Innerer Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,2077 AE
Exzentrizität 0,1547
Perihel – Aphel 1,8661 AE – 2,5493 AE
Neigung der Bahnebene 3,0738°
Länge des aufsteigenden Knotens 11,4151°
Argument der Periapsis 351,0757°
Siderische Umlaufzeit 3,28 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 20,05 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 4,313 (±0,071) km
Albedo 0,415 (±0,074)
Rotationsperiode 3,0183 h
Absolute Helligkeit 13,6 mag
Geschichte
Entdecker Nikolai Tschernych
Datum der Entdeckung 11. September 1972
Andere Bezeichnung 1972 RA2, 1949 UC, 1975 QN, 1978 NA
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(2178) Kazakhstania ist ein Asteroid des inneren Hauptgürtels, der von dem sowjetischen Astronomen Nikolai Tschernych am 11. September 1972 am Krim-Observatorium in Nautschnyj (IAU-Code 095) entdeckt wurde. Beobachtungen des Asteroiden hatte es vorher schon im Oktober 1949 an der Landessternwarte Heidelberg-Königstuhl unter der vorläufigen Bezeichnung 1949 UC gegeben.[1]

Der mittlere Durchmesser des Asteroiden wurde mit 4,313 (±0,071) km berechnet.

Mittlere Sonnenentfernung (große Halbachse), Exzentrizität und Neigung der Bahnebene des Asteroiden ähneln grob den Bahndaten der Mitglieder der Flora-Familie, einer großen Gruppe von Asteroiden, die nach (8) Flora benannt ist. Asteroiden dieser Familie bewegen sich in einer Bahnresonanz von 4:9 mit dem Planeten Mars um die Sonne. Die Gruppe wird auch Ariadne-Familie genannt, nach dem Asteroiden (43) Ariadne.

Nach der SMASS-Klassifikation (Small Main-Belt Asteroid Spectroscopic Survey) wurde bei einer spektroskopischen Untersuchung[2] von Gianluca Masi, Sergio Foglia und Richard P. Binzel bei (2178) Kazakhstania von einer hellen Oberfläche ausgegangen, es könnte sich also, grob gesehen, um einen S-Asteroiden handeln,[3] die Albedo von 0,415 (±0,074) lässt tatsächlich auf eine für Asteroiden eher helle Oberfläche schließen.

Am 1. Oktober 1979 wurde aufgrund von weiteren Beobachtungen aus den Jahren 1975 bis 1978 eine Nummer für den Asteroiden vergeben.[4] Am 1. April 1980 wurde (2178) Kazakhstania nach der Kasachischen Sozialistischen Sowjetrepublik benannt.

Mond S/2018 (2178) 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2018 wurde bei (2178) Kazakhstania festgestellt, dass der Asteroid in 8 km Entfernung einen Begleiter hat, der knapp ein Viertel seiner Größe aufweist, und zwar 1,08 km. Der Mond braucht für eine Umlaufbahn um (2047) Smetana circa 0,771 Tage. Der Begleiter erhielt die vorläufige Bezeichnung S/2018 (2178) 1.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. (2178) Kazakhstania beim IAU Minor Planet Center (englisch)
  2. Gianluca Masi, Sergio Foglia, Richard P. Binzel: Search for Unusual Spectroscopic Candidates Among 40313 minor planets from the 3rd Release of the Sloan Digital Sky Survey Moving Object Catalog. (englisch)
  3. Unterteilung von Asteroiden nach S-types, C-types und V-types (englisch)
  4. P. I. Rodionov: Kasachische Nationale Enzyklopädie. Band 5, Almaty 2013, ISBN 5-89800-149-2.