(5570) Kirsan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(5570) Kirsan
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 4. November 2013 (JD 2.456.600,5)
Orbittyp Äußerer Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 3,2332 AE
Exzentrizität 0,0699
Perihel – Aphel 3,0071 AE – 3,4593 AE
Neigung der Bahnebene 10,7720°
Länge des aufsteigenden Knotens 174,0774°
Argument der Periapsis 328,1302°
Siderische Umlaufzeit 5,81 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 16,56 km/s
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 11,3 mag
Geschichte
Entdecker Nikolai Tschernych
Datum der Entdeckung 4. April 1976
Andere Bezeichnung 1976 GM7, 1978 RX16
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(5570) Kirsan ist ein Asteroid des äußeren Hauptgürtels, der von dem sowjetischen Astronomen Nikolai Tschernych am 4. April 1976 am Krim-Observatorium in Nautschnyj (IAU-Code 095) entdeckt wurde.

Nach der SMASS-Klassifikation (Small Main-Belt Asteroid Spectroscopic Survey) wurde bei einer spektroskopischen Untersuchung[1] von Gianluca Masi, Sergio Foglia und Richard P. Binzel bei (5570) Kirsan von einer dunklen Oberfläche ausgegangen, es könnte sich also, grob gesehen, um einen C-Asteroiden handeln.[2]

(5570) Kirsan wurde am 20. Juni 1997 nach dem Politiker und Schachfunktionär Kirsan Nikolajewitsch Iljumschinow benannt, der seit 1995 Präsident des Weltschachbundes FIDE ist. In der Widmung bei der Internationalen Astronomischen Union wird Iljumschinow fälschlicherweise als Schachgroßmeister beschrieben und es wird dort an seine Wahl zur zweiten Amtszeit 1996 erinnert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gianluca Masi, Sergio Foglia, Richard P. Binzel: Search for Unusual Spectroscopic Candidates Among 40313 minor planets from the 3rd Release of the Sloan Digital Sky Survey Moving Object Catalog. (englisch)
  2. Unterteilung von Asteroiden nach S-types, C-types und V-types (englisch)