.hamburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Top-Level-Domain .hamburg
Einführung August 2014
Kategorie Neue Top-Level-Domain (New gTLD)
Registry Hamburg Top-Level-Domain GmbH
Vergabe uneingeschränkt für Hamburger
Anzahl 0,023[2] Mio.

.hamburg ist eine Neue Top-Level-Domain für Internetadressen (Domains) für Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen mit Bezug zur Freien und Hansestadt Hamburg ähnlich der Domain .de für Internetadressen mit Bezug zu Deutschland. Die Verwaltung der Domain erfolgt durch die Hamburg Top-Level-Domain GmbH, einer Gesellschaft mit sieben Gesellschaftern, darunter die Freie und Hansestadt Hamburg.

Mit Stand 31. Dezember 2017 waren 23.872 Domains registriert, von denen rund 40 % „geparkt“ sind.[2]

Der Betreiber von .hamburg setzt auf einen starken Lokalpatriotismus in der Hansestadt. Anders als bei der Hauptstadt-Endung .berlin hat die lokale Verwaltung die Top-Level-Domain von Anfang an unterstützt.[3]

Zum Start von .hamburg begrüßte Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz das Projekt: „Wir haben das Vorhaben unterstützt und sind froh, dass es nun richtig losgehen kann. Die neue Top Level Domain bietet vielfältige neue Möglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen der Metropolregion Hamburg, sich in der digitalen Welt mit regionalem Bezug darzustellen und sich dabei gleichzeitig mit dem Standort Hamburg zu identifizieren.“[4]

Die Senatskanzlei hat den mit der Hamburg Top-Level-Domain GmbH abgeschlossenen Kooperationsvertrag offengelegt. Im Vertrag verpflichten sich beide Seiten, die Domain „im Interesse des Standortes Hamburg und der Metropolregion Hamburg“ zu betreiben.[5]

Die Stadt Hamburg sichert sich ein umfassendes Mitspracherecht an .hamburg.[6]

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine .hamburg-Domain kann zwischen einem und 63 Zeichen lang sein. Der Domainname darf nur aus den Buchstaben a bis z, den Ziffern 0 bis 9 und Bindestrichen bestehen, wobei der Name weder mit einem Bindestrich beginnen noch enden darf. Bei Internationalisierten Domainnamen (IDN) ist die Maximallänge durch die RFCs 5890 und 5891 definiert.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nic.hamburg
  2. a b new gTLD Statistics: .hamburg In: ntldstats.com, abgerufen am 15. Januar 2018.
  3. Stefan Mey: Moin Moin, .hamburg: Zweite deutsche Städte-TLD ist online In: heise.de, abgerufen am 17. Januar 2018.
  4. hamburg.de: Startschuss für Top-Level-Domain .hamburg In: hamburg.de, abgerufen am 17. Januar 2018.
  5. Vertrag zu .hamburg In: fragdenstaat.de, abgerufen am 17. Januar 2018.
  6. Andreas Grieß: Viele Rechte, wenig Pflichten In: zeit.de, abgerufen am 17. Januar 2018.
  7. Registrierungsrichtlinien (Memento des Originals vom 20. Januar 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/nic.hamburg In: nic.hamburg, abgerufen am 19. Januar 2018. (PDF; 66 kB, S. 2)