1. Bundesliga Luftpistole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1. Bundesliga Luftpistole

Aktuelle Saison 2020/21
Sportart Luftpistolenschießen
Abkürzung 1. BL
Verband DSB
Ligagründung 1997
Mannschaften 24 (in zwei Gruppen)
Land/Länder DeutschlandDeutschland Deutschland
Titelträger Braunschweiger SG (2019/20)
Rekordmeister SGi Waldenburg
Website https://bundesliga.dsb.de/
↓ 2. Bundesliga Luftpistole

Die 1. Bundesliga Luftpistole ist die oberste Wettkampfklasse des Deutschen Schützenbundes (DSB) im deutschen Mannschaftsluftpistolenschießen und wurde 1997 gegründet. Es wird mit der Luftpistole aus 10 m Entfernung auf elektronische Anlagen (Meyton Elektronik) geschossen.

Wettkampfablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Mannschaft besteht aus fünf Schützen, die anhand der Setzliste, welche sich aus den Ergebnissen vorangegangener Wettkämpfe speist, an den Positionen eins bis fünf stehen und sich im "Mann-gegen-Mann"-Modus mit den direkten Kontrahenten der gegnerischen Mannschaft messen. Weder das Geschlecht, noch die sonst im DSB übliche Einteilung in Altersklassen spielen eine Rolle. Pro Mannschaft darf ein Schütze nicht-deutscher Nationalität sein, was dazu führt, dass diese Möglichkeit häufig dazu genutzt wird, internationale Spitzenschützinnen und -schützen anzuwerben. Ein Wettkampf besteht aus 40 Schüssen, gewertet werden ganze Ringe, es erfolgt keine Zehntelwertung. Bei Ringgleichheit müssen die betroffenen Sportler ins Shoot-Off (Stechen). Der Stechschuss erfolgt auf Kommando, die maximale Zeit bis zur Schussabgabe sind 50 Sekunden. Der Schütze mit dem höheren Schusswert gewinnt das Duell und bekommt einen Einzelpunkt. Bei Ringgleichheit folgen weitere Stechschüsse. Die ersten drei Stechschüsse werden auf volle Ringe gewertet, ab dem vierten Stechschuss gilt die Zehntelwertung. Das bedeutet, dass es keine Unentschieden gibt, die Partien enden 5:0, 4:1, 3:2, 2:3, 1:4 oder 0:5. Die Siegermannschaft erhält zwei Tabellenpunkte, die Verlierer gehen leer aus.

Den Rekord für die höchste Mannschaftsringzahl hält die Braunschweiger SG 1545 mit einem Ergebnis von 1922 Ringen aus der Saison 2019/2020.[1] Den Rekord für die höchste Einzelringzahl hält die Ukrainerin Olena Kostevych mit 399 Ringen aus der Saison 2018/2019.[2]

Es wird auf eine 10 Meter entfernte Schießscheibe geschossen. Ziel ist es, die Scheibe möglichst im Mittelpunkt zu treffen. Es wird stehend freihändig geschossen, wobei der Schütze völlig frei (ohne Anlehnung und künstliche Stützen) stehen muss. Es werden Druckluftpistolen im Kaliber 4,5 mm verwendet. Die Trefferauswertung erfolgt auf elektronischen Anlagen, wodurch deren Anzeige per Beamer an Leinwänden sowie als Übertragung per Livestream über das Internet möglich ist.

Klasseneinteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1. Bundesliga ist in eine Nord- und eine Südgruppe eingeteilt:

Gruppe Nord (2020/21)[3][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe Süd (2020/21)[4][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutsche Meisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die besten Vier jeder Gruppe nehmen am Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft teil. Dieses wird im K.-o.-System ausgetragen. Der Erste jeder Gruppe kämpft gegen den Vierten und der Zweite gegen den Dritten der anderen Gruppe. Die Sieger kommen ins Halbfinale, und die Sieger aus diesen kommen ins Finale. Der Sieger aus diesem ist der Deutsche Meister im Luftpistolenschießen der Mannschaften. Rekordmeister mit sieben Titeln ist die Schützengilde Waldenburg.

Deutsche Meister seit Beginn der Bundesliga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel
SGi Waldenburg 7 × Gold 2 × Silber 1 × Bronze
PSV Olympia Berlin 5 × Gold 3 × Silber 2 × Bronze
SV Kelheim-Gmünd 3 × Gold 2 × Silber 3 × Bronze
SV 1935 Kriftel 2 × Gold 3 × Silber 3 × Bronze
VSS Haltern 2 × Gold 3 × Silber 1 × Bronze
Braunschweiger SG 1545 1 × Gold 3 × Silber 6 × Bronze
SGi Ludwigsburg 1 × Gold 1 × Silber 4 × Bronze
ESV Weil am Rhein 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
SGi Waldkirch 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
SB Broistedt 0 × Gold 3 × Silber 0 × Bronze
SpSch TSV Ötlingen 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Essener SV 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
SSGi Bremen-Bassum 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
SG Ulrichshögl 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
SG Bassum 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bundesliga Pistole: Ein Trio ist schon für das Finale qualifiziert. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  2. Bundesliga Luftpistole: Kostevych mit Sensationsergebnis. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  3. 1. BL Nord | DSB-Bundesliga. In: bundesliga.dsb.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.
  4. 1. BL Süd | DSB-Bundesliga. In: bundesliga.dsb.de. Abgerufen am 16. Dezember 2020.