5-Chlorcytosin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Strukturformel von 5-Chlorcytosin
Allgemeines
Name 5-Chlorcytosin
Andere Namen

4-Amino-5-chlorpyrimidin-2(1H)-on

Summenformel C4H4ClN3O
Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 2347-43-5
PubChem 3083758
Wikidata Q27295255
Eigenschaften
Molare Masse 145,55 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

5-Chlorcytosin ist eine heterocyclische organische Verbindung mit einem Pyrimidingrundgerüst. Es ist ein Derivat der Nukleinbase Cytosin mit einem zusätzlichen Chlor an Position 5.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fedeles B.I.; Freudenthal B.D.; Yau E.; Singh V.; Chang S.C.; Li D.; Delaney J.C.; Wilson S.H.; Essigmann J.M.: Intrinsic mutagenic properties of 5-chlorocytosine: A mechanistic connection between chronic inflammation and cancer. Proc Natl Acad Sci U S A; 2015; 112(33): E4571–4580, doi:10.1073/pnas.1507709112.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.