AN/AAR-54

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei dem AN/AAR-54 (JETDS-Bezeichnung) handelt es sich um ein Raketenwarnsystem, welches die Besatzung von Hubschraubern und Flugzeugen vor feindlichen Lenkflugkörpern warnen soll. Es wird von dem US-Konzern Northrop Grumman produziert.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um anfliegende Raketen zu erkennen, verfügt das AAR-54 über bis zu sechs passive Weitwinkel-UV-Sensoren, welche die Abgasfahne von Lenkflugkörpern aus allen Richtungen erfassen, verfolgen und identifizieren können. Des Weiteren kann das System mehrere Ziele gleichzeitig verfolgen und Clutter zuverlässig unterdrücken. Es kann auch Zieldaten für das AN/AAQ-24-System für gerichtete Gegenmaßnahmen (DIRCM) liefern. Der modulare Aufbau und die integrierten Selbsttestroutinen ermöglichen einen hohen Grad an Zuverlässigkeit und einen geringen Wartungsaufwand. Das AAR-54 kann mittels des MIL-STD-1553- oder RS-485-Datenlinks mit der Bordavionik verbunden werden.

Das System wurde über 300 Mal mittels Feuertests auf seine Wirksamkeit geprüft. Hierbei kamen Luft-Luft-, Boden-Luft- und Panzerabwehrraketen zum Einsatz. Als Testziele dienten unter anderem QF-4-Drohnen.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UV-Sensor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gewicht: 1,75 kg (pro Stück)
  • Ausmaße (B×H×L): 8,7 × 8,7 × 11,2 cm
  • Energiebedarf: 8 W (beim Enteisungsvorgang: 78 W)
  • MTBF: 57.804 Stunden

Computereinheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gewicht: 4,8 kg
  • Abmessungen (B×H×L): 16 × 9,65 × 21,6 cm
  • Energiebedarf: 34 W
  • MTBF: 7.128 Stunden

Plattformen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flugzeuge

Hubschrauber

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]