AN/ALQ-167

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das AN/ALQ-167 ist ein luftgestütztes System für Elektronische Gegenmaßnahmen auf mittlere Entfernung. Es wird von den US-Konzernen Rodale Electronics und ITT produziert.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ALQ-167 ist für die Störung von radarbasierten Bedrohungen aller Art konzipiert und wird in Verbindung mit dem AN/ULQ-21-Gegenmaßnahmensystem eingesetzt. Es ist in einem externen Behälter untergebracht und kann daher leicht an eine passende Waffenstation unter den Flügeln des Trägerflugzeuges angebracht werden. Das System ist nahezu vollständig modular aufgebaut, sodass verschiedenste Störtechniken implementiert und kombiniert werden können. Das ALQ-167 wird aufgrund seiner Flexibilität auch intensiv zum Testen von ECCM-Konzepten und zum Trainieren von Besatzungen verwendet.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der folgenden Tabelle sind, zwecks Übersichtlichkeit, nur die groben Kategorien der ALQ-167-Versionen aufgeführt. Das „X“ ist hierbei Platzhalter für die jeweilige Ziffer der Unterversion.

Bezeichnung Beschreibung
AN/ALQ-167(V)1X Derivat des ULQ-21 G/I-Band
AN/ALQ-167(V)2X Derivat des AN/DLQ-3 G/I-Band
AN/ALQ-167(V)3X niedrige Frequenzen (0,25–2 GHz)
AN/ALQ-167(V)4X mittlere Frequenzen (2–4 GHz)
AN/ALQ-167(V)5X hohe Frequenzen (10–40 GHz)
AN/ALQ-167(V)6X spezielle Zwecke
AN/ALQ-167(V)7X taktische Einsätze

Plattformen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gewicht: 175 kg
  • Länge: 3,50–3,67 m
  • Durchmesser: 26 cm
  • Abstrahlleistung: 4–8,5 kW
  • Frequenzbereich: 0,25–40 GHz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: AN/ALQ-167 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien