Abbeylara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ruine Abbeylara (2007)

Abbeylara (irisch Mainistir Leathráthadeutsch „Abtei [des] halben Rath) ist ein Dorf an der Regionalstraße R396, etwa drei Kilometer östlich von Granard im Osten des County Longford in Irland.

Der Name stammt von einem Zisterzienser-Kloster, der Abtei Lerha, die 1205 von dem Cambro-Normannen Risteárd de Tiúit (englisch Richard Tuite) gegründet und 1539 aufgelöst wurde. Ihre Ruinen liegen in der Nähe des Dorfes. Ein altes Erdwerk, der Duncla (irisch Dúnchlaídeutsch „befestigter Wall“), Teil des Black Pig’s Dyke (Claí na Muice Duibhe), das südöstlich von Lough Gowna nach Lough Kinale verläuft, passiert etwa einen Kilometer nördlich das Dorf.

Die Sheela-na-Gig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sheela-na-Gig (irisch Síle na gCíoch) von Abbeylara liegt auf der Innenseite der Südwand der Vierung der Zisterzienserabtei von Abbeylara, in einer Höhe von 2,5 m und ist ein Sandsteinrelief mit den Maßen 0,37 × 0,22 m. Der Zustand macht es indes unmöglich, das Relief zweifelsfrei zu klassifizieren. Eine besser erhaltene Sheela findet sich an der mittelalterlichen Kirche von Rathcline, etwa 50 km westlich im County Longford.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 53° 46′ N, 7° 27′ W