Abel François Nicolas Caroillon de Vandeul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abel François Nicolas Caroillon de Vandeul (* 29. Januar 1746 in Langres; † 18. Januar 1813 in Paris) war ein französischer Industrieller, maître de forges[1] und Ehemann der einzigen überlebenden Tochter von Denis Diderot, der geborenen Marie-Angélique Diderot (* 2. September 1753; † 5. Dezember 1824).[2]

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war der Sohn des Nicolas Caroillon (1708–1766), eines Tabakhändlers,[3] aus Langres, und dessen Ehefrau, einer geborenen Simone La Salette (1716–1788)[4][5]. Simone La Salette war eine Jugendliebe von Denis Diderot.[6]

Caroillon de Vandeul heiratete am 9. September 1772 und wohnte mit seiner Ehefrau Marie-Angélique Diderot in der Rue de Bourbon[7] in Paris. Das Paar erwarb nach der französischen Revolution das Abbaye d’Auberive. Das Paar hatte einen Sohn, der das Erwachsenenalter erreichte. Denis-Simon Caroillon de Vandeul (1775–1850) ebenfalls im Bereich der Eisenproduktion, maître de forge tätig und politisch engagiert.

Der Sohn Denis-Simon Caroillon de Vandeul heiratete im Jahre 1811 Eugénie Cardon (1794–1875).[8] Ihre Tochter Marie-Angélique Wilhelmine Caroillon de Vandeul (1813–1900) wurde am 5. Mai 1834 mit Charles Louis baron Le Vavasseur († 1894) dem Urgroßvater von Jacques Le Vavasseur vermählt.

Im Jahre 1796 erbte er von seinem Bruder den Grundbesitz Château de Prauthoy.[9]

Im Jahre 1798 wurde er neuer Eigentümer der Glasmanufaktur in Rouelles (Region Champagne-Ardenne), welche zuvor dem Enzyklopädisten Antoine Allut gehörte. Man produzierte Glasflaschen und Fensterglas. Das Unternehmen bestand bis 1840.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean Massiet du Biest: Mr de Vandeul, gendre de Diderot, capitaine d’industrie, 1746–1813. Etudes langroises d’art et d’histoire, Société historique et archéologique, Langres 1967.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. französische Bezeichnung Maître de forges für ein Unternehmer bzw. Manufakteur von Eisen- und Eisenwaren.
  2. Biographie La vie de Denis Diderot (französisch: PDF; 3,4 MB) Hautemarne Archive.
  3. die französische, historische Bezeichnung lautet entreposeur des tabacs
  4. anderen Angaben zur Folge war das Geburtsjahr 1713.
  5. Genealogie der Familie
  6. Lionel Gallois: Claude et Abel Gautier: hommes d’affaires langrois des Caroillon de Vandeul. In: Recherches sur Diderot et sur l’Encyclopédie. ISSN 0769-0886, Oktober 1993, Nr. 15, S. 113–140.
  7. Journal de Paris. 2. April 1784, S. 414, Rubrique Morts.
  8. Genealogie der Familie Caroillon de Vandeul
  9. Château de Prauthoy (Memento vom 21. Mai 2014 im Internet Archive)