Absatzwirtschaft (Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Absatzwirtschaft

Beschreibung Zeitschrift für Marketing
Verlag Handelsblatt Media Group GmbH, Düsseldorf
Erstausgabe April 1958
Erscheinungsweise monatlich freitags
Verkaufte Auflage 23.551 Exemplare
(IVW I/2011)
Verbreitete Auflage 26.009 Exemplare
(IVW I/2011)
Chefredakteur Christian Thunig
Herausgeber Deutscher Marketing-Verband e.V., Düsseldorf
Weblink www.absatzwirtschaft.de
ISSN (Print)

Die Marketingzeitschrift Absatzwirtschaft (ASW) ist mit 23.551 verkauften Exemplaren (IVW I/2011) die auflagenstärkste deutsche Monatszeitschrift für Marketing und Vertrieb.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitschrift erschien erstmals 1958 unter dem damaligen Chefredakteur Erhard Knoth. Als Herausgeber fungierten die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkaufsleiter-Clubs als Vorgängerverband des Deutschen Marketing-Verbandes und die Absatzwirtschaftliche Gesellschaft Nürnberg.

Geschäftsführer des Fachverlags der Handelsblatt Media Group (bis 2017 als Verlagsgruppe Handelsblatt firmierend) sind heute Johannes Höfer und Michael Stollarz, Chefredakteur der Absatzwirtschaft ist Christian Thunig.

Die Druckauflage der Absatzwirtschaft liegt bei 23.551 Exemplaren, davon sind 23.171 Abo-Exemplare (IVW I/2011). Zur Leserschaft der Absatzwirtschaft zählen vor allem Manager und Entscheider aus den Bereichen Management, Marketing, Kommunikation und Vertrieb.

Neben dem regulären, monatlich erscheinenden Verlagstitel erscheinen zwei Mal pro Jahr zwei Sonderausgaben: Die „Absatzwirtschaft Marken“ zum „Marken-Award“ (seit 2001) und eine Sonderausgabe zum „Deutschen Marketing-Tag“.

Weitere selbständige Verlagstitel sind die Wochenzeitschrift Der Betrieb und die monatlich erscheinende Fachzeitschrift Creditreform.

Absatzwirtschaft Online[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der monatlichen Publikation umfasst das Angebot der absatzwirtschaft auch die Website absatzwirtschaft.de, den E-Mail-Newsletter com3 sowie seit 2010 das Marketing-Portal marketing-site.de. Mehrmals jährlich erscheinen Sonderausgaben zu Branchenevents oder zur Vertiefung relevanter Themen.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2001 vergibt die absatzwirtschaft gemeinsam mit dem DMV den Marken-Award für exzellente Leistungen in der Markenführung in den Kategorien Beste Neue Marke, Bester Marken-Relaunch und Beste Marken-Dehnung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Florian Langenscheidt (Hrsg.): Deutsches Markenlexikon. Deutsche Standards Editionen GmbH, Köln 2007, S. 20–21.
  • Christoph Berdi: Faszination Marketing – 50 Jahre absatzwirtschaft. In: Absatzwirtschaft. Band 8/2008, S. 34 ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]