Ace Lightning

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelAce Lightning
OriginaltitelAce Lightning
Produktionsland Vereinigtes Königreich, Kanada
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2002–2003
Länge 30 Minuten
Episoden 39 in 2 Staffeln
Genre Animationsserie
Erstausstrahlung 2. September 2002 auf BBC One
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
10. März 2004 auf KIKA

Ace Lightning (Alternativtitel: Mehr als ein Spiel) ist eine kanadisch-britische Animationsserie, die zwischen 2002 und 2003 produziert wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 13-jährige Mark Hollander wird als cool, intelligent und gut aussehend beschrieben und spielt sein Lieblings-Videospiel „Ace Lightning“. Als er das siebte Level erreicht hat, von dem er nicht einmal wusste, dass es existiert, wird das Haus seiner Familie von einem Blitz getroffen. Durch die freigesetzte Elektrizität werden die Spielcharaktere lebendig. Ace, der Held des Videospiels, denkt, dass es sich um ein neues Spiellevel handelt. Er wird sofort von dem bösen Lord Fear und seinen Helfen angegriffen. Mark soll nun Ace bei seinem Kampf gegen Lord Fear helfen, indem er ein verloren gegangenes Teilstück des Zauberamuletts von Zoar vor Lord Fear findet, um die Welt vor dem Bösen zu beschützen. Einen Teil des Armulettes erhält er von Ace und wird dadurch zum Lightning-Ritter. Neben Lösung dieser Aufgabe muss er sich aber weiterhin alltäglichen Dingen, wie der Schule, Freunden und dem Familienleben stellen. Er lernt das sympathische Nachbarmädchen Samantha kennen und weiß noch nicht, wie er sich jetzt verhalten soll.

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde zwischen 2002 und 2003 von Alliance Atlantis Communications und BBC Worldwide im Vereinigten Königreich und in Kanada produziert. Es gibt besher 2 Staffeln mit 39 Folgen. Die zweite Staffel wurde bisher noch nicht deutsch synchronisiert. Die Serie wurde ab dem 2. September 2002 auf BBC One ausgestrahlt. Die deutsche Erstausstrahlung fand ab 10. März 2004 auf KI.KA. statt. Weitere Wiederholungen erfolgten ebenfalls auf BBC Prime und dem Disney Channel. Die Serie auf DVD und VHS veröffentlicht.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge

(gesamt)

Folge

(Staffel)

deutscher Titel Originaltitel Originalausstrahlung
1 01 Das Spiel beginnt The Game Begins 2. 9. 2002
2 02 Der Rummelplatz des Grauens The Trap Is Set 3. 9. 2002
3 03 Der Doppelgänger – Teil 1 The Substitute 4. 9. 2002
4 04 Der Doppelgänger – Teil 2 Face The Music 5. 9. 2002
5 05 Ace’s neues Zuhause There’s No Place Like Home 6. 9. 2002
6 06 Gegensätze ziehen sich an Opposite Attraction 10. 9. 2002
7 07 Der Googler Only Human 11. 9. 2002
8 08 Die Halloweenparty Behind The Mask 12. 9. 2002
9 09 Freund oder Feind? Once Upon A Hero 13. 9. 2002
10 10 In der Falle Knights Under Cover 17. 9. 2002
11 11 Kampf um Random Virus Tunnel Of Love 18. 9. 2002
12 12 Hausarrest Nobody’s Hero 19. 9. 2002
13 13 Im Banne Lord Fear’s Ace’s Wild 20. 9. 2002
14 14 Der Schulausflug The Field Trip 16. 2. 2003
15 15 Mark nicht allein zu Haus Not Alone At Home 22. 2. 2003
16 16 Angriff der Aliens Unidentified Flying Superhero 23. 2. 2003
17 17 Freunde in der Not A Friend In Need 1. 3. 2003
18 18 April, April! The Last Laugh 2. 3. 2003
19 19 Das Download-Desaster Download Disaster 8. 3. 2003
20 20 Duff beim Psychiater Daffy Duff 9. 3. 2003
21 21 Hier kommt der geladene Chuck! The Unlikely Hero 15. 3. 2003
22 22 Der Campingausflug The Not So Great Outdoors 16. 3. 2003
23 23 Das Fanclub-Treffen The Biggest Fan 22. 3. 2003
24 24 Die Phantome der Oper The Play’s The Thing 23. 3. 2003
25 25 Die Revolte The Rat Turns 27. 3. 2003
26 26 Game over Game Over 28. 3. 2003

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge

(gesamt)

Folge

(Staffel)

Originaltitel Originalausstrahlung
27 01 Upgrades 6. April 2004
28 02 The Game’s On 8.4. 2004
29 03 Uninvited Guest 13. April 2004
30 04 A Secret Life 15. April 2004
31 05 Welcome To The Nightmare 20. April 2004
32 06 The Search For Sparx 22. April 2004
33 07 Bound To Fail 27. April 2004
34 08 Formula For Disaster 29. April 2004
35 09 Choices 5. Mai 2004
36 10 Rotgut Rides Again 6. Mai 2004
37 11 Putting It Together 11. Mai 2004
38 12 Kilobyte Bites Back 13. Mai 2004
39 13 The Master Plan 18. Mai 2004

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]