Actega

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ACTEGA GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Sitz Wesel, Deutschland
Mitarbeiterzahl 1238 (Dezember 2020)
Umsatz 391,0 Mio. (2020)[1]
Branche Chemie
Website actega.de

Der unter der Actega GmbH zusammengeführte Geschäftsbereich ACTEGA (so die Eigenschreibweise) ist einer von vier Divisionen des international tätigen Spezialchemiekonzerns Altana. Er entwickelt und produziert Speziallacke, Druckfarben, Klebstoffe und Dichtungsmassen mit Fokus auf die Verpackungs-, Druck- und Gesundheitsindustrie.[2] 2020 erzielte Actega mit knapp 1240 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 391 Millionen Euro.[1]

Business Lines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Actega Flexible Packaging entwickelt, produziert und vertreibt Lacke, Klebstoffe und Druckfarben für flexible Verpackungen aus Papier, Kunststoff und Aluminiumfolie. Das Portfolio umfasst Lösungen für Verpackungen von Lebensmitteln, Getränken, Tiernahrung, Kosmetika, Pharma- und Haushaltsprodukten sowie für industrielle Anwendungen. Die Produkte erfüllen nicht nur zahlreiche Funktionen rund um den Schutz des Füllgutes, sondern verleihen der Verpackung ein hochwertiges Erscheinungsbild.[3]

Actega Metal Packaging Solutions entwickelt, produziert und vertreibt Compounds, Dichtungsmassen, Lacke, Farben und Klebstoffe für Verschlüsse, Dosen, Monoblocs und Tuben in stark regulierten Märkten wie der Lebensmittel-, Getränke-, Pharma- und Körperpflegeindustrie.[4]

Actega Paper & Board entwickelt, produziert und vertreibt Lacke, Primer, Druckfarben und Hilfsmittel für die Verpackungs- und grafische Industrie. Dies umfasst Papier- und Kartonverpackungen, wie Faltschachteln und Anwendungen aus Wellpappe, sowie Publikationen und Akzidenzen. Die Produkte verleihen dem Substrat ein attraktives Aussehen und definierte Funktionalitäten. Eigenschaftsprofile werden exakt auf die Anforderungen der Endanwendung zugeschnitten.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Unternehmen Schmid Rhyner wurde 1880 in Adliswil in der Schweiz das erste Unternehmen der heutigen Actega gegründet. Produzierte das Unternehmen anfangs ausschließlich Baumalerfarbe, stellte die Schmid Rhyner ab 1973 auch UV- und wässrige Überdrucklacke sowie Laminierklebstoffe her. Im Jahr 2020 wurde die Schmid Rhyner von der Actega akquiriert.[6]

1906 wurde das Unternehmen La Artística in Spanien als Produzent von Dichtungsmitteln gegründet. Die Umfirmierung in Actega Artística erfolgte im Jahre 2007 im Rahmen einer Reorganisation der Altana AG.[7]

1915 erfolgte die Gründung der Actega Rhenania als Rhenania Chemische Gesellschaft mbH in Grevenbroich. Ursprünglich produzierte das Unternehmen Farben für die Tapetenindustrie, seit Mitte der 80er Jahre konzentriert sich die Actega Rhenania auf Speziallacke und Klebstoffe für Verpackungen.[8]

1920 wird die heutige Actega DS in Deutschland als Ölhandelsgesellschaft Diersch & Schröder gegründet. Umbenannt in DS-Chemie GmbH im Jahre 1965, werden zwölf Jahre später Dichtungsmassen für Verpackungen das Hauptgeschäft des Unternehmens. Seit 2010 entwickelt und produziert die DS auch Kunststoffgranulate für die Medizintechnik und Spritzgussanwendungen in der Konsumgüterindustrie, dieser Bereich wird bei der DS als MPC (Medical Pharma and Consumer Goods) bezeichnet.[9]

Gegründet als Joachim Dyes Lackfabrik GmbH im Jahr 1950, konzentriert sich die jetzige Actega Terra GmbH in Lehrte bei Hannover auf die Herstellung von Überdrucklacken. 2002 erfolgte die Umbenennung in Terra Lacke, seit 2007 heißt das Unternehmen Actega Terra.[10]

Gegründet 1987 als Hersteller von Überdrucklacken wurde Kelstar International (USA) 2007 in Actega Kelstar umbenannt. Actega Wit, welches sich aus einem Zusammenschluss mit Actega Radcure im Jahre 2011 entwickelte, produzierte Überdrucklacke und Klebstoffe mit dem Fokus auf den Schmalbahndruck. Seit 2016 formen Actega Kelstar und Actega Wit gemeinsam Actega North America.

Actega Rhenacoat (Frankreich) entstand 1993 aus der Übernahme der Coil Coating Sparte der Akzo-Gruppe (Standort Montataire). 2001 kam das Can Coating Geschäft des französischen Privatunternehmens Blancomme am Standort Sedan hinzu. Seit 2004 konzentriert sich Actega Rhenacoat ausschließlich auf die Herstellung von Lacken für Metallverpackungen.[11]

Actega Foshan wurde 1998 in China gegründet und ist spezialisiert auf den Bereich der Verpackungslacke.[12]

Actega Metal Print wurde im Februar 2017 mit dem Ziel gegründet, die grafische Industrie mit einer nachhaltigen Metallisierungstechnologie zu revolutionieren, die den Material-, Abfall-, Kosten- und Zeitaufwand für dekorative Metalleffekte im Vergleich zu den heute üblichen, überwiegend folienbasierten Verfahren deutlich reduziert. Um diese Ziele zu erreichen, erwarb die Actega die einzigartige Technologie Nano-Metallography™, die erstmals auf der drupa 2016 von Benny Landa, dem Gründer der Landa-Gruppe, vorgestellt wurde.[13]

Actega mit der Actega GmbH als Führungsgesellschaft besteht seit dem Jahre 2007. Oben genannte Unternehmen bildeten zu diesem Zeitpunkt den zur ALTANA gehörenden Geschäftsbereich. 2014 kamen Actega Overlake (gegründet 1993) sowie Actega Premiata (gegründet 2000) aus Brasilien hinzu. Schwerpunkte dieser Unternehmen liegen in der Lack- und Druckfarbenindustrie.

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ACTEGA Artística S.A.U. – Spanien (Schwerpunkt: Wasser-basierte Dichtungsmassen für Dosen)
  • ACTEGA do Brasil Tintas e Vernizes Ltda. – Brasilien (Schwerpunkt: Metall-, Flexo- und Offset-Druckfarben sowie Überdrucklacke und Speziallacke für Metall und Kunststoff)
  • ACTEGA DS GmbH – Deutschland (Schwerpunkt: Dichtungsmassen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie TPE Compounds)
  • ACTEGA Foshan Co. Ltd. – China (Schwerpunkt: Verpackungslacke und Closure Compounds)
  • ACTEGA Metal Print – Deutschland (Schwerpunkt: Herstellung nachhaltiger dekorativer metallischer Verzierungen auf Etiketten und Faltschachteln mittels EcoLeaf Technologie)
  • ACTEGA North America, Inc. – USA (Schwerpunkt: Überdrucklacke und Druckfarben für Nordamerika)
  • ACTEGA Rhenacoat S.A. – Frankreich (Schwerpunkt: Verpackungslacke für Metall und Kunststoff)
  • ACTEGA Rhenania GmbH – Deutschland (Schwerpunkt: Lacke und Kaschierklebstoffe)
  • ACTEGA Schmid Rhyner AG – Schweiz (Schwerpunkt: Überdrucklacke)
  • ACTEGA Terra GmbH – Deutschland (Schwerpunkt: Überdrucklacke)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Actega – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b ALTANA AG: ALTANA Unternehmensbericht 2020. In: www.altana.de. Abgerufen am 19. März 2021.
  2. Homepage der Actega, abgerufen am 29. Dezember 2017.
  3. ACTEGA auf einen Blick | ACTEGA Deutschland. Abgerufen am 12. Juli 2021.
  4. ACTEGA auf einen Blick | ACTEGA Deutschland. Abgerufen am 12. Juli 2021.
  5. ACTEGA auf einen Blick | ACTEGA Deutschland. Abgerufen am 12. Juli 2021.
  6. Geschichte. Abgerufen am 17. Juni 2021.
  7. ACTEGA Coatings & Sealants: ACTEGA Artística – ACTEGA Coatings & Sealants. Abgerufen am 27. Juni 2016.
  8. ACTEGA Coatings & Sealants: History – ACTEGA Coatings & Sealants. In: http://www.actega.com. Abgerufen am 27. Juni 2016.
  9. ACTEGA Coatings & Sealants: History – ACTEGA Coatings & Sealants. In: http://www.actega.com. Abgerufen am 27. Juni 2016.
  10. ACTEGA Coatings & Sealants: Profil – ACTEGA Coatings & Sealants. In: http://www.actega.de. Abgerufen am 27. Juni 2016.
  11. ACTEGA Coatings & Sealants: Un peu d'histoire – ACTEGA Coatings & Sealants. In: http://www.actega.de. Abgerufen am 27. Juni 2016.
  12. ACTEGA Coatings & Sealants: About us – ACTEGA Coatings & Sealants. In: http://www.actega.de. Abgerufen am 27. Juni 2016.
  13. ACTEGA GmbH: ACTEGA Metal Print. Abgerufen am 12. Juli 2021.