Adam Abramowicz (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adam Abramowicz (2016)

Adam Krzysztof Abramowicz (* 10. März 1961 in Biała Podlaska) ist ein polnischer Politiker und seit 2007 Abgeordneter des Sejm in der VI., VII. und VIII. Wahlperiode.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er beendete sein Studium an der Fakultät für Mechanik und Organisation des Bergbaus an der Technischen Universität Lublin. Er absolvierte ein Aufbaustudium im Bereich Wasser-, Abwasser- und Abfalltechnik an der Fakultät für Sanitär-Ingenieurwesen der Technischen Hochschule Breslau.

In den Jahren 1986 bis 1989 war er als Koordinator der Kläranlage im Woiwodschaftsunternehmen für Abwasser und Kanalisation in Biała Podlaska angestellt. Seit 1990 leitet er ein eigenes Unternehmen und seit 2001 ist er Leiter des Managements des Geschäftskette „Nasze Sklepy“.

Zwischen 1998 und 2002, sowie zwischen 2006 und 2007 saß er im Stadtrat von Biała Podlaska. Bei den Kommunalwahlen 2006 kandidierte er erfolglos für den Posten des Stadtpräsidenten in Biała Podlaska. Bei den Parlamentswahlen 2007 wurde er für den Wahlkreis Chełm mit 11.970 Stimmen über die Liste der Prawo i Sprawiedliwość (Recht und Gerechtigkeit - PiS) in den Sejm gewählt. Er ist Mitglied der Sejm Kommissionen für Wirtschaft sowie Ethnische und Nationale Minderheiten.

Am 22. Juni 2018 legte er sein Mandat vorzeitig nieder.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. M.P. 2018 poz. 642